​

Pressemitteilungen


 

 

UPM verkauft seine Wasserkraftwerke Steyrermühl an die Energie AG2017-03-30T08:30:00Z<p class="hugin">(UPM, Helsinki, 30. März 2017, 08&#58;30 Uhr EET) - UPM hat eine Vereinbarung zum Verkauf seiner Wasserkraftwerke Steyrermühl an die Energie AG, einem Energieversorgungs- und Infrastrukturunternehmen mit Sitz in Oberösterreich, unterzeichnet. </p> <p class="hugin">Der Verkauf und die entsprechenden Verträge bedürfen noch der Zustimmung der Behörden. Die Vertragsparteien haben in Bezug auf den Verkaufspreis Stillschweigen vereinbart.</p> <p class="hugin">&quot;Mit ihren umfangreichen Kenntnissen und der bestverfügbaren Technologie im Bereich der Stromerzeugung aus Wasserkraft kann die österreichweit bekannte EAG die Wasserkraftanlagen an der Traun, wo das Unternehmen bereits andere Wasserkraftwerke unterhält, besser entwickeln und optimieren&quot;, sagt <b class="hugin">Rainer Häring</b>, Director Energy, Western Europe, UPM Paper ENA.</p> <p class="hugin"><b class="hugin">Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Rainer Häring, Director Energy, Western Europe, UPM Paper ENA, Tel. +49 173 9001470<br class="hugin">Michael Frostel MSc, Energie AG, Upper Austria, Tel. +43 5 9000 3993<br class="hugin">Wolfgang Denk MSc, Energie AG, Upper Austria, Tel. +43 5 9000 3569</p> <p class="hugin"><b class="hugin">Für weitere Informationen den Standort betreffend, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Ernst Spitzbart, General Manager, UPM Steyrermühl, Tel. +43 7613 8900 359</p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM, Media Relations </b><br class="hugin">Montag-Freitag 9&#58;00 Uhr bis 16&#58;00 Uhr EET<br class="hugin">Tel. +358 40 588 3284 <br class="hugin"><a class="hugin" href="mailto&#58;media@upm.com" target="_blank">media@upm.com</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">Energie AG</b><br class="hugin">Die Energie AG ist das führende Infrastrukturunternehmen in Oberösterreich. Mit spezialisierten Geschäftsbereichen und Tochtergesellschaften ist die EAG in den Bereichen Energie, Wasser und Entsorgung tätig - sowohl regional als auch überregional. Aufgrund der engen Zusammenarbeit der Geschäftsbereiche, der Unternehmen der Gruppe und der Holdings kann die EAG den Kunden eine große Palette an hochqualitativen Produkten und Services anbieten.</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">UPM Paper ENA</b><br class="hugin">UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 8.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.de" target="_blank">www.upmpaper.de</a></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">About UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.com" target="_blank">www.upm.com</a></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><u class="hugin">Follow UPM on</u> <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a> | <a class="hugin" href="http&#58;//upmbiofore.com" target="_blank">upmbiofore.com</a></p> GP0|#c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59;L0|#0c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59|Investor news;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Sie suchen die perfekte Lösung?2017-02-20T10:00:00Z<p class="hugin" style="clear&#58;both;"><img width="229" height="229" align="right" class="hugin" src="https&#58;//hugin.info/165629/I/2079932/115074.jpg" hspace="12" alt="" />(UPM, Helsinki, 20. Februar 2017 um 10.00 Uhr EET) - Ab jetzt stellt sich für Sie nicht mehr die Frage, ob und wo Sie das passende Papier für Ihre Digitaldruckmaschine bekommen. UPM präsentiert den DIGI Matchmaker, ein <a href="http&#58;//www.upmpaper.com/products/Digital-Printing-Papers/Pages/Default.aspx" target="_blank">Online-Tool</a>, das Ihnen hilft, aus dem UPM Digi Papiersortiment das perfekte Produkt für Ihre Anforderungen zu finden.</p> <p class="hugin">Der DIGI Matchmaker funktioniert ganz einfach&#58; Nachdem Sie das Digitaldruckverfahren und die Digitaldruckmaschine Ihrer Wahl festgelegt haben, präsentiert Ihnen der DIGI Matchmaker die für Ihre Anforderungen optimal geeigneten Produkte aus der UPM Digi Markenfamilie.</p> <p class="hugin">UPM stellt vom 20. bis 23. Februar seine Produktpalette für Digitaldruck und den DIGI Matchmaker auf den Hunkeler Innovationdays 2017 im schweizerischen Luzern vor. Besuchen Sie uns an unserem Stand in Halle 1, um mehr über den DIGI Matchmaker, das UPM Digi Papiersortiment und unsere Dienstleistungen zu erfahren. Wir freuen uns darauf, Sie in Luzern begrüßen zu dürfen.</p> <p class="hugin"><b class="hugin">Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Ansgar Reiners, Sales Manager, UPM Paper ENA, Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 1609 7863 390<a title="Call&#58; +49 1609 7863 390" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +49 1609 7863 390" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p> <p class="hugin">Bilder zum Download finden Sie unter&#58; <a class="hugin" href="http&#58;//pet.upm.com/l/wJN6JxhsXfNt" target="_blank">http&#58;//pet.upm.com/l/wJN6JxhsXfNt</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM Paper ENA</b><br class="hugin">UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 8.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.de/" target="_blank">www.upmpaper.de</a></p> <p class="hugin">Folgen Sie uns online unter&#58; <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_Papers" target="_blank">Twitter</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.com/" target="_blank">www.upm.com</a></p> <p class="hugin"><u class="hugin">Folgen Sie uns onlien unter&#58;</u><a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.upmbiofore.com/" target="_blank">upmbiofore.com</a></p> GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
UPM Digi Papiere auf den Hunkeler Innovationdays 20172017-02-10T14:12:00Z<p class="hugin">(UPM, Helsinki, 10. Februar 2017 um 14.00 Uhr EET) - UPM wird vom 20. bis 23. Februar sein Papiersortiment für Digitaldruck auf den Hunkeler Innovationdays 2017 im schweizerischen Luzern vorstellen. Wir haben in den vergangenen Jahren eine umfassende Produktpalette für verschiedenste Digitaldruckverfahren und Druckmaschinen sowie für eine Vielzahl von Endanwendungen entwickelt und unsere Papierauswahl um UPM Digi Produkte für Highspeed Inkjet Rollen- und Bogendruck erweitert. </p> <p class="hugin">&quot;Wir sind sehr gut für den digitalen Bogendruck und verschiedene Druckverfahren wie Laserdruck oder die neuen Highspeed Inkjet Bogenmaschinen aufgestellt, die jetzt auf den Markt kommen&quot;, sagt <b class="hugin">Ansgar Reiners</b>, Sales Manager, UPM Digi Papiere.</p> <p class="hugin">Außer einem vielseitigen Produktsortiment bieten wir auch ein breites Spektrum an Möglichkeiten für die Ausrüstung an, wie etwa spezielle Zuschnitte und Verpackungen für verschiedene Größen und Formate, von Rollen bis hin zu geriesten und ungeriesten Bogen auf Palette. Um unseren Kunden einen noch besseren Service zu bieten, haben wir kürzlich zwei spezielle Digital-Formatschneider mit höchster Schneidegenauigkeit installiert. Eine hohe Lieferzuverlässigkeit und unsere Zusammenarbeit mit Büroausstattungsherstellern und Großhändlern sorgen für beste Produktverfügbarkeit auf allen Märkten.</p> <p class="hugin">Erleben Sie auf den Hunkeler Innovationdays 2017 UPM Digi Papiere live auf den Druckmaschinen unserer Partner HP, Xerox Impika und Screen und besuchen Sie uns an unserem Stand in Halle 1, um mehr über das UPM Digi Papiersortiment und unsere Dienstleistungen zu erfahren. Wir freuen uns darauf, Sie in Luzern begrüßen zu dürfen und seien Sie gespannt auf weitere Informationen zum Launch-Event unserer UPM Digi Papiere.</p> <p class="hugin"><b class="hugin">Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Ansgar Reiners, Sales Manager, UPM Paper ENA, Tel. +49 1609 7863 390</p> <p class="hugin">Bildmaterial zum Download unter&#58; <a class="hugin" href="http&#58;//pet.upm.com/l/wJN6JxhsXfNt" target="_blank">http&#58;//pet.upm.com/l/wJN6JxhsXfNt</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM Paper ENA</b><br class="hugin">UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 8.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.de" target="_blank">www.upmpaper.de</a></p> <p class="hugin">Folgen Sie uns online unter&#58; <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_Papers" target="_blank">Twitter</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.com" target="_blank">www.upm.com</a></p> <p class="hugin"><u class="hugin">Folgen Sie uns onlien unter&#58;</u><a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.upmbiofore.com/" target="_blank">upmbiofore.com</a></p> GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Mitarbeiterverhandlungen und Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern bei UPM Steyrermühl und UPM Augsburg abgeschlossen2017-02-02T11:30:00Z<p class="hugin" style="border-style&#58;none;">(UPM, Helsinki, 2. Februar 2017, 11&#58;30 EET) - UPM hat die Reduzierung der Kapazität bei grafischen Papieren um 305.000 Tonnen in Europa beschlossen. Das Unternehmen legt die Papiermaschine 3 am Standort UPM Steyrermühl, Österreich und die Papiermaschine 2 am Standort UPM Augsburg, Deutschland dauerhaft still. <a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/UPM-Paper-ENA-plant-Kapazitatsreduzierung-bei-grafischen-Papieren-um-305000-Tonn-001-Sat-21-Jan-2017-13-20.aspx" target="_blank">Die Entscheidung basiert auf dem bereits im November 2016 angekündigten Plan.</a></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;">Die Mitarbeiterverhandlungen und Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern wurden gemäß den nationalen Gesetzgebungen der jeweiligen Länder geführt und sind mittlerweile abgeschlossen. Die Maschinenstillegungen haben Auswirkungen auf 143 Personen in Augsburg und 125 Personen in Steyrermühl. Die SC-Papiermaschine 3 am Standort Steyrermühl wird Ende des ersten Quartals 2017 dauerhaft stillgelegt. In Augsburg ruht die Produktion der SC-Papiermaschine 2 bereits seit Jahresende 2016. In beiden Werken wird die Papierproduktion auf den noch verbleibenden und wettbewerbsfähigen Maschinen fortgesetzt.</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;">&quot;Wir verstehen die Sorgen unserer Mitarbeiter in Steyrermühl und Augsburg. Aufgrund der beständig angespannten Marktlage, die uns seit geraumer Zeit vor Herausforderungen stellt, müssen wir unsere Geschäftstätigkeiten der Nachfragesituation anpassen, um eine wettbewerbsfähige Zukunft für unsere übrigen Papiermaschinen zu gewährleisten. Wir haben konstruktive und faire Mitarbeiterverhandlungen an beiden Standorten geführt, um die Auswirkungen der Maßnahmen auf unser Personal abzumildern,&quot; sagt&#160;<b class="hugin">Anu Ahola</b>, Senior Vice President, News &amp; Retail, UPM Paper ENA. <br class="hugin">&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160; <br class="hugin">Es wird erwartet, dass die Stilllegung beider Maschinen jährliche Kosteneinsparungen von ca. 30 Mio. Euro zur Folge hat. UPM hat Rückstellungen in Höhe von 64 Mio. Euro als Sondereffekte in Q4 2016 gebucht, um die Vergleichbarkeit des Quartalsergebnisses zu gewährleisten.</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin"> UPM Paper ENA Stakeholder Relations, Tel. +49 821 3109 225, paperinfo@upm.com</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">Für weitere Informationen die Standorte betreffend, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Ernst Spitzbart, General Manager, UPM Steyrermühl, UPM Paper ENA, Tel. +43 7613 8900 359<br class="hugin">Gerhard Mayer, General Manager, UPM Augsburg, UPM Paper ENA, Tel. +49 821 3109 509</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">UPM, Media Relations </b><br class="hugin">Montag-Freitag 9&#58;00 Uhr bis 16&#58;00 Uhr EET<br class="hugin"> Tel. +358 40 588 3284<br class="hugin"><a class="hugin" href="mailto&#58;media@upm.com" target="_blank">media@upm.com</a></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">UPM Paper ENA</b><br class="hugin">UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 8.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.de" target="_blank">www.upmpaper.de</a></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.com" target="_blank">www.upm.com</a></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><u class="hugin">Follow UPM on</u> <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a> | <a class="hugin" href="http&#58;//upmbiofore.com" target="_blank">upmbiofore.com</a></p> GP0|#c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59;L0|#0c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59|Investor news;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Finanzbericht 2016: UPM beendet Rekordjahr mit einem gutem Quartal2017-01-31T09:35:00Z<p>​<strong></strong></p><p><strong>Q4&#160;2016 Überblick</strong></p><ul><li>Das vergleichbare EBIT stieg um 15&#160;% auf 283&#160;Mio. Euro (247&#160;Mio. Euro)</li><li>Umfangreiche Instandhaltungsaktivitäten führten zu zeitweilig höheren Fixkosten und geringerer Betriebseffizienz</li><li>Die Wachstumsinitiativen haben signifikant zum Ergebnis beigetragen</li><li>Starker operativer Cashflow in Höhe von 405&#160;Mio. Euro (390&#160;Mio. Euro)</li><li>Die Erweiterungen des Sperrholzwerks UPM Otepää und des Zellstoffwerks UPM Kaukas wurden in Betrieb genommen</li><li>UPM gab im Oktober eine neue Investition im Bereich selbstklebender Etikettenmaterialien in Polen bekannt, um der wachsenden Nachfrage in Europa gerecht zu werden</li><li>Im November hat UPM Pläne bekannt gegeben, an Standorten in Deutschland und Österreich die Kapazität bei grafischen Papieren dauerhaft um 305.000 Tonnen zu reduzieren</li></ul><p><strong>Gesamtjahr 2016 Überblick</strong></p><ul><li>Das vergleichbare EBIT stieg um 25&#160;% auf 1.143&#160;Mio. Euro (916&#160;Mio. Euro)</li><li>Die Wachstumsinitiativen haben signifikant zum Ergebnis beigetragen und die Maßnahmen zur Kosteneffizienz blieben weiterhin auf starkem Niveau</li><li>Der operative Cashflow ist auf ein Rekordniveau von 1.686&#160;Mio. Euro (1.185&#160;Mio. Euro) gestiegen</li><li>Rückgang der Nettoverbindlichkeiten auf das Rekordtief von 1.131&#160;Mio. Euro (2.100&#160;Mio. Euro)</li><li>UPM hat im Mai das Werk Madison, USA, geschlossen und im Juli die Zeitungsdruckpapierfabrik in Schwedt, Deutschland verkauft</li><li>UPM gab im Juli die Kapazitätserweiterung des Zellstoffwerks UPM Kymi auf 870.000&#160;Tonnen bekannt</li><li>Das Board of Directors schlägt eine Dividende von 0,95&#160;Euro (0,75&#160;Euro) je Aktie vor, das entspricht 30&#160;% des operativen Cashflow je Aktie</li></ul><p>&#160;</p><table width="100%" class="ms-rteTable-default" cellspacing="0"><tbody><tr><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;16.66%;"><strong>Wesentliche Kennzahlen</strong></td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;16.66%;">Q4/2016</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;16.66%;">Q4/2015</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;16.66%;">Q3/2016</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;16.66%;">Q1-Q4/2016</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;16.66%;">Q1-Q4/2015</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Umsatzerlöse, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">2.476</td><td class="ms-rteTable-default">2.574</td><td class="ms-rteTable-default">2.445</td><td class="ms-rteTable-default">9.812</td><td class="ms-rteTable-default">10.138</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares EBITDA, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">349</td><td class="ms-rteTable-default">363</td><td class="ms-rteTable-default">423</td><td class="ms-rteTable-default">1.560</td><td class="ms-rteTable-default">1.350</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">&#160; % der Umsatzerlöse</td><td class="ms-rteTable-default">14,1</td><td class="ms-rteTable-default">14,1</td><td class="ms-rteTable-default">17,3</td><td class="ms-rteTable-default">15,9</td><td class="ms-rteTable-default">13,3</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Betriebsergebnis, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">232</td><td class="ms-rteTable-default">220</td><td class="ms-rteTable-default">364</td><td class="ms-rteTable-default">1.135</td><td class="ms-rteTable-default">1.142</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares EBIT, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">283</td><td class="ms-rteTable-default">247</td><td class="ms-rteTable-default">314</td><td class="ms-rteTable-default">1.143</td><td class="ms-rteTable-default">916</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">% der Umsatzerlöse</td><td class="ms-rteTable-default">11,4</td><td class="ms-rteTable-default">9,6</td><td class="ms-rteTable-default">12,8</td><td class="ms-rteTable-default">11,6</td><td class="ms-rteTable-default">9,0</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Ergebnis vor Steuern, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">231</td><td class="ms-rteTable-default">214</td><td class="ms-rteTable-default">336</td><td class="ms-rteTable-default">1.080</td><td class="ms-rteTable-default">1.075</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares Ergebnis vor Steuern, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">282</td><td class="ms-rteTable-default">241</td><td class="ms-rteTable-default">288</td><td class="ms-rteTable-default">1.089</td><td class="ms-rteTable-default">849</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Ergebnis im Berichtszeitraum, <br>Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">187</td><td class="ms-rteTable-default">193</td><td class="ms-rteTable-default">268</td><td class="ms-rteTable-default">880</td><td class="ms-rteTable-default">916</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares Ergebnis im Berichtszeitraum, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">220</td><td class="ms-rteTable-default">215</td><td class="ms-rteTable-default">234</td><td class="ms-rteTable-default">879</td><td class="ms-rteTable-default">734</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Ergebnis je Aktie (EPS), EUR</td><td class="ms-rteTable-default">0,35</td><td class="ms-rteTable-default">0,36</td><td class="ms-rteTable-default">0,50</td><td class="ms-rteTable-default">1,65</td><td class="ms-rteTable-default">1,72</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default"><p>Vergleichbares Ergebnis je Aktie </p><p>(EPS), EUR</p></td><td class="ms-rteTable-default">0,41</td><td class="ms-rteTable-default">0,41</td><td class="ms-rteTable-default">0,44</td><td class="ms-rteTable-default">1,65</td><td class="ms-rteTable-default">1,38</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Eigenkapitalrendite (ROE), %</td><td class="ms-rteTable-default">9,3</td><td class="ms-rteTable-default">9,7</td><td class="ms-rteTable-default">13,8</td><td class="ms-rteTable-default">10,9</td><td class="ms-rteTable-default">11,9</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbare Eigenkapitalrendite (ROE), %</td><td class="ms-rteTable-default">10,9</td><td class="ms-rteTable-default">10,8</td><td class="ms-rteTable-default">12,1</td><td class="ms-rteTable-default">10,9</td><td class="ms-rteTable-default">9,5</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Verzinsung des eingesetzten Kapitals (ROCE), %</td><td class="ms-rteTable-default">9,4</td><td class="ms-rteTable-default">8,2</td><td class="ms-rteTable-default">13,4</td><td class="ms-rteTable-default">10,5</td><td class="ms-rteTable-default">10,3</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbare Verzinsung des eingesetzten Kapitals (ROCE), %</td><td class="ms-rteTable-default">11,4</td><td class="ms-rteTable-default">9,2</td><td class="ms-rteTable-default">11,5</td><td class="ms-rteTable-default">10,6</td><td class="ms-rteTable-default">8,3</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Operativer Cashflow, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">405</td><td class="ms-rteTable-default">390</td><td class="ms-rteTable-default">506</td><td class="ms-rteTable-default">1.686</td><td class="ms-rteTable-default">1.185</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Operativer Cashflow je Aktie, EUR</td><td class="ms-rteTable-default">0,76</td><td class="ms-rteTable-default">0,73</td><td class="ms-rteTable-default">0,95</td><td class="ms-rteTable-default">3,16</td><td class="ms-rteTable-default">2,22</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Eigenkapital je Aktie zum Ende des Berichtszeitraums, EUR</td><td class="ms-rteTable-default">15,43</td><td class="ms-rteTable-default">14,89</td><td class="ms-rteTable-default">14,75</td><td class="ms-rteTable-default">15,43</td><td class="ms-rteTable-default">14,89</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Eingesetztes Kapital zum Ende des Berichtszeitraums, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">10.657</td><td class="ms-rteTable-default">11.010</td><td class="ms-rteTable-default">10.463</td><td class="ms-rteTable-default">10.657</td><td class="ms-rteTable-default">11.010</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Verzinsliche Nettoverbindlichkeiten zum Ende des Berichtszeitraums, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">1.131</td><td class="ms-rteTable-default">2.100</td><td class="ms-rteTable-default">1.479</td><td class="ms-rteTable-default">1.131</td><td class="ms-rteTable-default">2.100</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Verschuldungsgrad zum Ende des Berichtszeitraums, %</td><td class="ms-rteTable-default">14</td><td class="ms-rteTable-default">26</td><td class="ms-rteTable-default">19</td><td class="ms-rteTable-default">14</td><td class="ms-rteTable-default">26</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Mitarbeiter zum Ende des Berichtszeitraums</td><td class="ms-rteTable-default">19.310</td><td class="ms-rteTable-default">19.578</td><td class="ms-rteTable-default">19.559</td><td class="ms-rteTable-default">19.310</td><td class="ms-rteTable-default">19.578</td></tr></tbody></table><p>&#160;</p><p><strong>Jussi Pesonen, President &amp; CEO, zum 4.&#160;Quartal und zum Gesamtjahr 2016&#58;</strong></p><p>„In finanzieller Hinsicht war 2016 ein Rekordjahr. Es zeigt die Ergebnisse unserer Unternehmenstransformation und schafft gleichzeitig die Voraussetzungen für die Zukunft&#58; UPM verfolgt heute einen ertragsorientierten Wachstumskurs, ist leistungsfähig und verfügt über eine starke Finanzbasis. Uns eröffnen sich damit neue Möglichkeiten und wir verfolgen weiterhin hohe Ziele.</p><p>Im Laufe des Jahres haben wir viel erreicht. Wir sind in vielen Zukunftsmärkten zusammen mit unseren Kunden gewachsen. Darüber hinaus waren unsere eigenen Maßnahmen zur Steigerung der Kosteneffizienz erfolgreich. Unser vergleichbares EBIT ist um 25&#160;% gestiegen und unser operativer Cashflow erreichte mit 1.686&#160;Mio. Euro ein Rekordniveau. Die Nettoverbindlichkeiten lagen um 969&#160;Mio. Euro unter denen des Vorjahres und erreichten das 0,73-fache EBITDA, was industrieweit führend ist. Dies alles spiegelte sich auch in der positiven Entwicklung unseres Aktienkurses während des Jahres wider.</p><p>Auch im vierten Quartal blieb unsere Performance auf einem hohen Niveau und das vergleichbare EBIT stieg auf 283&#160;Mio Euro. Wie erwartet, war das Quartal von umfangreichen Instandhaltungsaktivitäten geprägt, insbesondere im Bereich UPM Biorefining, was zeitweilig mit höheren Fixkosten und einer niedrigeren Betriebseffizienz als in den Vergleichszeiträumen einherging. </p><p>Die Wachstumsinitiativen entwickelten sich während des Herbstzeitraums gut. Alle Investitionsprojekte der &#160;ersten Phase wirken sich positiv auf das Unternehmensergebnis aus. Zusätzliches Potenzial kann immer noch insbesondere bei der Spezialpapiermaschine im Werk UPM&#160;Changshu und in der Bioraffinerie in Lappeenranta gehoben werden.</p><p>Weitere Wachstumsinitiativen laufen. Die Erweiterungen des Sperrholzwerks UPM Otepää und des Zellstoffwerks UPM Kaukas wurden im vierten Quartal erfolgreich in Betrieb genommen. Die Erweiterung des Zellstoffwerks UPM&#160;Kymi und die Investition in das UPM&#160;Raflatac Werk in Polen verlaufen sehr gut. Die Gespräche mit der Regierung Uruguays über die Voraussetzungen, langfristige industrielle &#160;Entwicklungsmöglichkeiten im Land zu schaffen, verlaufen in einer positiven Atmosphäre. Viele wichtige Aspekte befinden sich jedoch noch in der Abstimmungsphase. </p><p>Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft. Dank unserer Wettbewerbsfähigkeit und der Marktnachfrage können wir unsere Wachstumsgeschäfte weiter ausbauen und uns langfristig höhere Umsatzziele </p><p>setzen. Wir haben uns heute neue langfristige Finanzziele gesetzt, die unsere Ambitionen widerspiegeln.</p><p>Das UPM Board of Directors hat heute eine erhöhte Dividende von 0,95&#160;Euro (0,75) je Aktie für 2016 vorgeschlagen, was 30&#160;% des operativen Cashflows je Aktie entspricht.&quot;</p><p>&#160;</p><p><strong>Ausblick für das Jahr 2017</strong></p><p>Die Profitabilität von UPM hat sich in 2016 signifikant verbessert. Es wird erwartet, dass sich das gute Niveau auch in 2017 fortsetzen wird.</p><p>Weiterhin wird erwartet, dass das Nachfragewachstum für die meisten UPM Geschäftsbereiche anhalten wird. Im Geschäftsbereich UPM Paper ENA wird der Nachfragerückgang voraussichtlich weiter anhalten. Unsere gezielten Wachstumsinitiativen werden weiterhin schrittweise zur Performance von UPM beitragen.</p><p>Nachdem in den vergangenen Jahren ein tendenziell deflationäres Kostenumfeld vorherrschte, werden wir in 2017 voraussichtlich moderat steigende Kosten sehen. Um dies auszugleichen wird UPM auch weiterhin entsprechende Maßnahmen zur Reduzierung von fixen und variablen Kosten ergreifen.</p><p>Das Jahr 2017 beginnt mit niedrigeren Zellstoffpreisen und einer geringeren Verfügbarkeit von Wasserkraft als dies zu Jahresbeginn 2016 der Fall war.</p><p>&#160;</p><p><strong>Conference Call und Pressekonferenz&#58;</strong></p><p>Jussi Pesonen, President &amp; CEO von UPM, stellt die Ergebnisse im Rahmen eines Conference Calls und eines Webcasts für Analysten und Investoren vor. Diese finden heute um 13&#58;15 EET in englischer Sprache statt.</p><p>Später am Nachmittag stellt Jussi Pesonen die Ergebnisse auf Finnisch bei einer Pressekonferenz in der UPM Konzernzentrale (Biofore Haus) in Helsinki, Alvar Aallon katu 1, um 14&#58;30&#160;Uhr EET vor.</p><p>&#160;</p><p><strong>Details zum Conference Call und Webcast&#58;</strong></p><p>Sie können am Conference Call teilnehmen, indem Sie eine Nummer aus der unten stehenden Liste wählen oder den Webcast online auf <a href="http&#58;//www.upm.com/Pages/default.aspx" target="_blank"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a> oder über <a href="https&#58;//upm.videosync.fi/2017-01-31-q4/register" target="_blank"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">diesen Link</span></a> verfolgen. </p><p>Lediglich Teilnehmer, die während des Conference Calls Fragen stellen möchten, müssen sich einwählen.&#160; Wir empfehlen den Teilnehmern, sich 5 bis 10&#160;Minuten vorher einzuwählen, um einen pünktlichen Konferenzstart zu gewährleisten.</p><p>Die Präsentation ist nach der Konferenz 12&#160;Monate unter <a href="http&#58;//www.upm.com/Pages/default.aspx" target="_blank"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a> verfügbar.</p><p>Abruftitel der Telefonkonferenz&#58; <strong>Financial Statements Release for the year 2016</strong></p><table width="100%" class="ms-rteTable-default" cellspacing="0"><tbody><tr><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;100%;"><p><strong>&#160;</strong></p><p><strong>Telefonnummern mit Direkteinwahl&#58;</strong></p><p>BE&#58; +3224040635</p><p>DK&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+45 823 331 78<a title="Call&#58; +45 823 331 78" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +45 823 331 78" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>FI&#58; +358981710495</p><p>UK&#58; +442031940552</p><p>NO&#58; +4723500211</p><p>SE&#58; +46856642702</p><p>US&#58; +18557161597</p></td></tr></tbody></table><p><strong>&#160;</strong></p><p><strong>Internationale Telefonnummern mit PIN-Einwahl&#58; </strong><strong>36958264#</strong></p><p>AU&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+61 29253 5844<a title="Call&#58; +61 29253 5844" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +61 29253 5844" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>AT&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+43 19282 258<a title="Call&#58; +43 19282 258" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +43 19282 258" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>CH&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+44 44580 0083<a title="Call&#58; +44 44580 0083" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +44 44580 0083" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>CN&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+86 400 681 5421<a title="Call&#58; +86 400 681 5421" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +86 400 681 5421" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>DE&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 030 221 510 067<a title="Call&#58; +49 030 221 510 067" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +49 030 221 510 067" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>ES&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+34 911 143 608<a title="Call&#58; +34 911 143 608" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +34 911 143 608" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>FR&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+33 (0)2 9092 0977<a title="Call&#58; +33 (0)2 9092 0977" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +33 (0)2 9092 0977" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>HK&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+852 3068 9834<a title="Call&#58; +852 3068 9834" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +852 3068 9834" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>IN&#58; 0018038524634</p><p>IR&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+353 1696 8154<a title="Call&#58; +353 1696 8154" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +353 1696 8154" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>IT&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+39 2 3604 6798<a title="Call&#58; +39 2 3604 6798" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +39 2 3604 6798" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>JP&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+81 3 4455 9554<a title="Call&#58; +81 3 4455 9554" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +81 3 4455 9554" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>NL&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+31 20 716 8427<a title="Call&#58; +31 20 716 8427" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +31 20 716 8427" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>SP&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+65 6307 7610<a title="Call&#58; +65 6307 7610" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +65 6307 7610" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p>&#160;</p><p>***</p><p>Es ist zu beachten, dass bestimmte in diesem Dokument enthaltene Aussagen, die keine historischen Fakten sind, Einschätzungen zukünftiger Entwicklungen sind. Dazu zählen insbesondere Aussagen hinsichtlich des erwarteten Wachstums und der erwarteten Entwicklung von Märkten, Wachstums- und Rentabilitätserwartungen sowie Aussagen, in denen die Wörter „glauben&quot;, „erwarten&quot;, „damit rechnen&quot;, „dürften&quot; oder ähnliche Ausdrücke vorkommen. Da diese Aussagen auf derzeitigen Planungen, Schätzungen und Prognosen beruhen, enthalten sie Risiken und Unsicherheiten, so dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen Einschätzungen zur zukünftigen Entwicklung geäußerten Erwartungen abweichen können. Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, sind unter anderem&#58; (1) betriebliche Faktoren, wie z. B. dauerhafter Erfolg der Fertigungsaktivitäten und dadurch bedingter Effektivitätsvorteil, einschließlich der Verfügbarkeit von und Kosten für Produktionsgüter(n), der fortgesetzte Erfolg der Produktentwicklung, Akzeptanz neuer Produkte und Dienstleistungen durch bestimmte Kunden des Konzerns, Erfolg derzeitiger und künftiger Kooperationsvereinbarungen, Änderungen der Geschäftsstrategie und der Entwicklungspläne bzw. -ziele, Veränderungen des von Patenten und anderen Rechten zum Schutz geistigen Eigentums des Konzerns gewährten Schutzes und der Verfügbarkeit von Kapital zu annehmbaren Bedingungen; (2) Branchenbedingungen, wie z. B. die Intensität der Produktnachfrage und des Wettbewerbs, derzeitige und künftige Preise für die Produkte des Konzerns auf den Weltmärkten und Preisdruck, die finanzielle Lage der Kunden und Konkurrenten des Unternehmens, die mögliche Einführung neuer Konkurrenzprodukte und -technologien durch Mitbewerber; und (3) allgemeine wirtschaftliche Einflüsse, wie beispielsweise das Wirtschaftswachstum in den für den Konzern wichtigsten Märkten oder Währungs- und Zinsschwankungen. Die wichtigsten Sensitivitätsfaktoren und die Kostenstruktur des Konzerns werden auf Seite 18 des Geschäftsberichts 2015 dargestellt. Risiken und Chancen werden auf den Seiten 17-18 und Risiken und Risikomanagement auf den Seiten 84-86 des Berichts beschrieben.</p><p>***</p><p>UPM-Kymmene Corporation</p><p>Pirkko Harrela</p><p>Executive Vice President, Stakeholder Relations</p><p>&#160;</p><p><strong>UPM Media Relations </strong></p><p>9&#58;00-16&#58;00 Uhr EET</p><p>Tel.&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<a title="Call&#58; +358 40 588 3284" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +358 40 588 3284" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span> </p><p><a href="mailto&#58;media@upm.com"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">media@upm.com</span></a></p><p>&#160;</p><p><strong>UPM</strong></p><p>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="http&#58;//www.upm.com/" target="_blank"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a></p><p>Follow UPM on <a href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank"><span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">Twitter</span></a> | <a href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank"><span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">LinkedIn</span></a> | <a href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank"><span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">Facebook</span></a> | <a href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank"><span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">YouTube</span></a> | <a href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">Instagram</span></a></p><p>***</p><p>Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglichen in englischer Sprache abgefassten Mitteilung.</p>GP0|#0974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466;L0|#00974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466|Stock exchange release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Der neue UPM Papierkatalog 2017 und die neuen Papiermusterbücher stehen zur Verfügung2016-12-14T14:00:00Z<p><img class="ms-rtePosition-2" alt="UPMpaperproductcatalog300x300.jpg" src="/newsroom/PublishingImages/Pages/Der-neue-UPM-Papierkatalog-2017-und-die-neuen-Papiermusterbücher-stehen-zur-Verfügung/UPMpaperproductcatalog300x300.jpg" style="margin&#58;5px;" />(UPM, Helsinki, 12. Dezember 2016 um 12&#58;00 Uhr EET) - UPM hat eine neue Ausgabe des UPM Papierkatalogs veröffentlicht. Darin stellt UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) sein Produktfolio mit den dazugehörigen Umweltinformationen vor. </p><p>&quot;Die Druckversion des Papierkatalogs verschafft unseren Kunden einen perfekten Überblick. Ergänzt wird er durch unseren umfassenden Online-Papierkatalog,&quot; sagt <strong>Antti Pokkinen</strong>, Director Product Portfolio, UPM Paper ENA.</p><p>Der UPM Papierkatalog im Internet enthält jede Menge Informationen, z. B. aktuelle Daten zu den technischen Spezifikationen unserer Produkte, einen Leitfaden für die Druckvorstufe, sowie Informationen über Zertifizierungen oder Umweltzeichen bestimmter Produkte. Sie finden den UPM online Papierkatalog unter folgender Adresse&#58; <a href="http&#58;//www.upmpaper.com/papiere" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">www.upmpaper.com/papiere</span></a>. Mobil können Sie unter folgender Adresse auf den Katalog zugreifen&#58; <a href="http&#58;//m.upmpaper.com/" target="_blank"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">http&#58;//m.upmpaper.com/</span></a></p><p>Die deutsche und die französische Version des Papierkatalogs werden Ende des Jahres veröffentlicht.</p><p>Darüber hinaus stehen jetzt auch die neuen Musterbücher 2017/2018 mit bedruckten Mustern verschiedener Papiersorten zur Verfügung. Lernen Sie unsere umfangreiche Produktpalette für Tiefdruck und Heatset-Rollenoffset kennen.</p><p><strong>Falls Sie weitere Informationen benötigen oder den Papierkatalog oder Musterbücher bestellen möchten, wenden Sie sich bitte an&#58;</strong></p><p>Riikka Schenk, Communications Specialist, UPM Paper ENA Stakeholder Relations, <a href="mailto&#58;paperinfo@upm.com"><span style="text-decoration&#58;underline;">paperinfo@upm.com</span></a></p><p>&#160;</p><p><strong>UPM Paper ENA</strong><br>UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 9.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a href="http&#58;//www.upmpaper.de/" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">www.upmpaper.de</span></a><br>&#160;<br><strong>UPM</strong><br>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.600 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="http&#58;//www.upm.com/" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a><br>&#160;<br>Folgen Sie uns auf <a href="https&#58;//twitter.com/UPM_News"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Twitter</span></a> | <a href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">LinkedIn</span></a> | <a href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Facebook</span></a> | <a href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">YouTube</span></a> | <a href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Instagram</span></a> | <a href="https&#58;//www.upmbiofore.com/"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">upmbiofore.com</span></a></p>GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
UPM Paper ENA plant Kapazitätsreduzierung bei grafischen Papieren um 305.000 Tonnen in Europa2016-11-03T09:30:00Z<p>(UPM, Helsinki, 3.11.2016, 11&#58;30 Uhr EET) – UPM plant die dauerhafte Kapazitätsreduzierung bei grafischen Papieren in Europa um 305.000 Tonnen. Es ist geplant, die Kapazitätsreduzierungen in Österreich und Deutschland umzusetzen.<br> <br>UPM plant die dauerhafte Schließung von zwei Papiermaschinen&#58;<br> <br>- SC Papiermaschine 3, UPM Steyrermühl, Österreich<br>- SC Papiermaschine 2, UPM Augsburg, Deutschland<br> <br>Der Plan hätte Auswirkungen auf 150 Personen am Standort Augsburg und 125 Personen am Standort Steyrermühl. Die Mitarbeiterverhandlungen und Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern werden im November gemäß den nationalen Gesetzgebungen der jeweiligen Länder aufgenommen. Es ist geplant, die Papiermaschinen nach Abschluss der Mitarbeiterverhandlungen zu schließen.<br> <br>Die Umsetzung der geplanten Maßnahmen würde jährliche Kosteneinsparungen von ca. 30 Mio. Euro zur Folge haben. UPM würde Rückstellungen in Höhe von etwa 75 Mio. Euro als Sondereffekte in Q4 2016 buchen, um die Vergleichbarkeit des Quartalsergebnisses zu gewährleisten, von denen etwa 45 Mio. Euro Cash-Kosten wären.<br> <br>In beiden Werken würde die Papierproduktion auf den noch verbleibenden und wettbewerbsfähigen Maschinen fortgesetzt werden.<br> <br>„Wie in den anderen Bereichen der grafischen Papierherstellung ist während der letzten Jahre auch die Nachfrage nach SC Papieren zurückgegangen. Es wird erwartet, dass sich dieser Rückgang fortsetzen wird. Trotz des schwierigen Marktumfeldes haben unsere Mitarbeiter stets großen Einsatz gezeigt und wir bedauern die Auswirkungen der geplanten Schließungen auf unser Personal. Wir sind jedoch gezwungen, unsere Geschäftstätigkeiten an die veränderten Marktbedingungen anzupassen“, sagt <strong>Winfried Schaur</strong>, Executive Vice President, UPM Paper ENA.<br> <br>„Aufgrund der unvorteilhaften Marktentwicklung haben wir eine gewissenhafte Analyse unserer Anlagen im Bereich der graphischen Papierherstellung in Bezug auf deren Wettbewerbsfähigkeit hinsichtlich Kosten durchgeführt. Wegen ihrer Dimension, ihres technischen Alters und des geringen Einsparpotentials sind die PM 3 in Steyrermühl und die PM 2 in Augsburg die am wenigsten wettbewerbsfähigen SC Papiermaschinen innerhalb von UPM. Mit den geplanten Maßnahmen sichern wir eine effiziente Verwendung unserer verbleibenden fünf SC Papiermaschinen ab“, so <strong>Anu Ahola</strong>, Senior Vice President, News &amp; Retail, UPM Paper ENA.<br> <br>Im Laufe des Jahres hat UPM bereits sein Werk Schwedt verkauft. Die jährliche Produktion von 282.000 Tonnen Zeitungsdruckpapier wird an diesem Standort Ende Q3 2017 eingestellt werden, da das Werk vom neuen Betreiber zur Liner-Herstellung umgebaut wird.<br> <br><strong>Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</strong><br>UPM Paper ENA Stakeholder Relations, Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 821 3109 225<a title="Call&#58; +49 821 3109 225" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"></a></span>, <a href="mailto&#58;paperinfo@upm.com">paperinfo@upm.com</a><br>&#160;<br><strong>Für weitere Informationen die Standorte betreffend, wenden Sie sich bitte an&#58;</strong><br>Ernst Spitzbart, General Manager, UPM Steyrermühl, UPM Paper ENA, (idealerweise von 14&#58;30 Uhr bis15&#58;30 Uhr CET) Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+43 7613 8900 359<a title="Call&#58; +43 7613 8900 359" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"></a></span><br>Gerhard Mayer, General Manager, UPM Augsburg, UPM Paper ENA, (idealerweise von 14&#58;30 Uhr bis 15&#58;30 Uhr CET)Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 821 3109 509<a title="Call&#58; +49 821 3109 509" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"></a></span><br> <br><strong>UPM, Media Relations </strong><br>Montag-Freitag 9&#58;00 Uhr bis 16&#58;00 Uhr EET<br>Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<a title="Call&#58; +358 40 588 3284" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"></a></span><br> <br><strong>UPM Steyrermühl</strong><br>Die Papierfabrik UPM Steyrermühl produziert Zeitungsdruckpapiere und ungestrichene Magazinpapiere (SC). Die jährliche Produktionskapazität liegt bei 485.000 Tonnen. Das Werk liegt in Oberösterreich und beschäftigt etwa 400 Mitarbeiter.<br> <br><strong>UPM Augsburg</strong><br>Die Papierfabrik UPM Augsburg produziert gestrichene (LWC) und ungestrichene Magazinpapiere (SC). Die jährliche Produktionskapazität liegt bei 498.000 Tonnen. Das Werk liegt in Süddeutschland und beschäftigt etwa 440 Mitarbeiter.<br> <br><strong>UPM Paper ENA</strong><br>UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 9.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a href="http&#58;//www.upmpaper.de/" target="_blank">www.upmpaper.de</a><br>&#160;<br><strong>UPM</strong><br>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.600 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="http&#58;//www.upm.com/" target="_blank">www.upm.com</a><br>&#160;<br><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Follow UPM on</span> <a href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Twitter</span></a> | <a href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">LinkedIn</span></a> | <a href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Facebook</span></a> | <a href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">YouTube</span></a> | <a href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Instagram</span></a><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;"> </span>| <a href="http&#58;//upmbiofore.com/" target="_blank"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">upmbiofore.com</span></a><br>&#160;</p><p>&#160;</p>GP0|#c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59;L0|#0c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59|Investor news;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Zwischenbericht Q3/2016: Verbesserung der Performance im zweiten Halbjahr 2016 fortgesetzt – hervorragendes, saisonal stark 2016-10-25T14:00:00Z<p> <strong>Zwischenbericht Q3/2016&#58;</strong></p><p> <strong>Q3/2016 </strong> <strong>Überblick</strong></p><ul><li>Das vergleichbare EBIT stieg um 31&#160;% auf 314&#160;Mio. Euro (240&#160;Mio. Euro)</li><li>Die Wachstumsinitiativen haben mit gestiegenen Auslieferungen in den Bereichen UPM Biorefining, UPM Raflatac und UPM Specialty Papers signifikant zum Ergebnis beigetragen</li><li>UPM Paper ENA erzielte saisonal starke Ergebnisse bei hoher Betriebseffizienz und außerordentlich niedrigen Fixkosten</li><li>Unsere Maßnahmen zur Verbesserung der Kosteneffizienz sind weiterhin sehr erfolgreich</li><li>Starker operativer Cashflow auf Rekordniveau in Höhe von 506&#160;Mio. Euro (363&#160;Mio. Euro)</li></ul><p> <strong>Q1-Q3/2016 </strong> <strong>Überblick</strong></p><ul><li>Das vergleichbare EBIT stieg um 28&#160;% auf 859&#160;Mio. Euro (669&#160;Mio. Euro)</li><li>Der operative Cashflow ist auf 1.281&#160;Mio. Euro (795&#160;Mio. Euro) gestiegen</li><li>Rückgang der Nettoverbindlichkeiten auf 1.479&#160;Mio. Euro (2.465&#160;Mio. Euro), der Verschuldungsgrad beläuft sich auf 19&#160;% (31&#160;%)</li><li>UPM hat im Juli sein deutsches Zeitungsdruckpapierwerk Schwedt verkauft</li><li>UPM gab im Juli die Kapazitätserweiterung des Zellstoffwerks UPM Kymi auf 870.000&#160;Tonnen bekannt</li><li>UPM gab im Oktober eine neue Investition im Bereich selbstklebender Etikettenmaterialien in Polen bekannt, um der wachsenden Nachfrage in Europa gerecht zu werden</li></ul><table width="100%" class="ms-rteTable-2" cellspacing="0"><tbody><tr class="ms-rteTableHeaderRow-2"><th class="ms-rteTableHeaderEvenCol-2" rowspan="1" colspan="1" style="width&#58;14.28%;"> <strong>Wesentliche Kennzahlen</strong></th><th class="ms-rteTableHeaderOddCol-2" rowspan="1" colspan="1" style="width&#58;14.28%;">Q3/2016</th><th class="ms-rteTableHeaderEvenCol-2" rowspan="1" colspan="1" style="width&#58;14.28%;">Q3/2015</th><th class="ms-rteTableHeaderOddCol-2" rowspan="1" colspan="1" style="width&#58;14.28%;">Q2/2016</th><th class="ms-rteTableHeaderEvenCol-2" rowspan="1" colspan="1" style="width&#58;14.28%;">Q1-Q3/2016</th><th class="ms-rteTableHeaderOddCol-2" rowspan="1" colspan="1" style="width&#58;14.28%;">Q1-Q3/2015</th><th class="ms-rteTableHeaderEvenCol-2" rowspan="1" colspan="1" style="width&#58;14.28%;">Q1-Q4/2015</th></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Umsatzerlöse, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">2.445</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">2.530</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">2.445</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">7.336</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">7.564</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">10.138</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Vergleichbares EBITDA, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">423</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">345</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">385</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1.210</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">987</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1.350</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">&#160; % der Umsatzerlöse</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">17,3</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">13,6</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">15,8</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">16,5</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">13,0</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">13,3</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Betriebsergebnis, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">364</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">513</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">262</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">903</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">922</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1.142</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Vergleichbares EBIT, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">314</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">240</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">264</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">859</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">669</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">916</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">% der Umsatzerlöse</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">12,8</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">9,5</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">10,8</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">11,7</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">8,8</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">9,0</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Ergebnis vor Steuern, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">336</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">498</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">250</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">848</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">861</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1.075</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Vergleichbares Ergebnis vor Steuern, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">288</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">225</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">252</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">807</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">608</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">849</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Ergebnis im Berichtszeitraum, <br>Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">268</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">408</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">198</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">693</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">723</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">916</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Vergleichbares Ergebnis im Berichtszeitraum, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">234</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">189</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">200</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">659</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">519</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">734</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Ergebnis je Aktie (EPS), EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">0,50</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">0,77</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">0,37</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1,30</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">1,36</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1,72</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2"><p>Vergleichbares Ergebnis je Aktie (EPS), EUR</p></td><td class="ms-rteTableOddCol-2">0,44</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">0,35</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">0,37</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1,23</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">0,97</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1,38</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Eigenkapitalrendite (ROE), %</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">13,8</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">21,0</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">10,1</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">11,7</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">12,5</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">11,9</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Vergleichbare Eigenkapitalrendite (ROE), %</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">12,1</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">9,7</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">10,2</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">11,1</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">9,0</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">9,5</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Verzinsung des eingesetzten Kapitals (ROCE), %</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">13,4</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">18,4</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">9,9</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">11,0</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">10,9</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">10,3</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Vergleichbare Verzinsung des eingesetzten Kapitals (ROCE), %</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">11,5</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">8,6</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">10,0</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">10,5</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">7,9</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">8,3</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Operativer Cashflow, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">506</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">363</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">434</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1.281</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">795</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1.185</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Operativer Cashflow je Aktie, EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">0,95</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">0,68</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">0,81</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">2,40</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">1,49</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">2,22</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Eigenkapital je Aktie zum Ende des Berichtszeitraums, EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">14,75</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">14,89</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">14,36</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">14,75</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">14,89</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">14,89</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Eingesetztes Kapital zum Ende des Berichtszeitraums, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">10.463</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">11.148</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">10.403</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">10.463</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">11.148</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">11.010</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Verzinsliche Nettoverbindlichkeiten zum Ende des Berichtszeitraums, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">1.479</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">2.465</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">1.876</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">1.479</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">2.465</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">2.100</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Verschuldungsgrad zum Ende des Berichtszeitraums, %</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">19</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">31</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">24</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">19</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">31</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">26</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-2"><td class="ms-rteTableEvenCol-2">Mitarbeiter zum Ende des Berichtszeitraums</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">19.559</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">19.874</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">20.711</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">19.559</td><td class="ms-rteTableOddCol-2">19.874</td><td class="ms-rteTableEvenCol-2">19.578</td></tr></tbody></table><p>&#160;</p><p> <strong>Jussi Pesonen, President &amp; CEO, zum 3.&#160;Quartal&#58;</strong></p><p>„Die Performance von UPM war im dritten Quartal hervorragend und hat so die Stärke unseres Geschäftsmodells demonstriert. Unsere Wachstumsinitiativen und Maßnahmen zur Verbesserung der Kosteneffizienz waren weiterhin erfolgreich. Besonders erfolgreich in diesem saisonal starken Quartal war UPM Paper ENA. Unser vergleichbares EBIT ist um 31&#160;% gestiegen und unser starker operativer Cashflow erreichte mit 506&#160;Mio. Euro ein Rekordniveau. Darüber hinaus lagen unsere Nettoverbindlichkeiten um 986&#160;Mio. Euro unter denen des Vorjahres.</p><p>Die Ergebnisse von UPM Paper ENA verdeutlichen, dass auch in einem herausfordernden Geschäftsumfeld Mehrwert geschaffen werden kann. </p><p>Eine erfolgreiche Vermarktungsstrategie, ein anhaltend striktes Kostenmanagement und die optimale Nutzung von Anlagen bringen Resultate. Besonders deutlich wurde dies im saisonal starken dritten Quartal, in dem die Betriebseffizienz auf einem hohen Niveau lag und die Fixkosten sehr niedrig waren. </p><p>Wir erwarten weiterhin einen strukturellen Rückgang der Nachfrage bei grafischen Papieren in Europa, wie bereits in den vergangenen Jahren. Aus diesem Grund nehmen wir derzeit eine Analyse unserer europäischen Assets im Bereich grafischer Papiere vor. Mögliche Restrukturierungspläne würden wir in naher Zukunft bekannt geben.</p><p>Unsere Wachstumsinitiativen entwickelten sich weiterhin gut und trugen signifikant zum Ertragswachstum bei. Neben den Investitionsprojekten bei der Zellstoff- und Haftetikettenproduktion leisteten auch die UPM Bioraffinerie Lappeenranta und die Spezialpapiermaschine im UPM Werk Changshu wichtige Beiträge zum Ergebnis. Wir haben mittlerweile 80&#160;% unseres 200 Mio. Euro EBITDA-Ziels erreicht, dass wir uns für die erste Phase der Wachstumsinitiativen gesetzt hatten. </p><p>Die zweite Phase unserer gezielten Wachstumsinitiativen schreitet gut voran. Die Erweiterungen des Sperrholzwerks UPM Otepää und des Zellstoffwerks UPM Kaukas werden im vierten Quartal fertiggestellt. Die zweite Erweiterung des Zellstoffwerks UPM&#160;Kymi verläuft planmäßig. Im Oktober gaben wir eine Investition in Höhe von 35&#160;Mio. Euro in das UPM&#160;Raflatac Werk in Polen bekannt, um der steigenden Nachfrage nach Etiketten in Europa gerecht zu werden. In Uruguay laufen weiterhin Verhandlungen für langfristige Entwicklungsmöglichkeiten.</p><p>Im Großen und Ganzen war das Quartal für uns mehr als zufriedenstellend. Durch unseren starken Cashflow sind wir in der Lage, eine attraktive Dividende auszuschütten und dabei gleichzeitig gezielte Wachstumsinitiativen umzusetzen. Eine starke Bilanz versetzt uns in die Lage, die Transformation unseres Geschäfts voranzutreiben - vorausgesetzt Gelegenheit und Zeitpunkt sind günstig. UPM hat es sich zum Ziel gesetzt, in allen erdenklichen Situationen seine starke Unternehmensbilanz beizubehalten.&quot;</p><p> <strong>Ausblick für das Jahr 2016</strong></p><p>UPMs Ausblick für 2016 ist unverändert. Es wird erwartet, dass sich die Profitabilität sowohl für das Gesamtjahr 2016 als auch für das zweite Halbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Voraussichtlich wird die Performance in Q4 2016 gegenüber Q3 2016 durch saisonale Einflussfaktoren und deutlich höhere Instandhaltungsaktivitäten in den Bereichen UPM Biorefining und UPM Paper ENA negativ beeinflusst.</p><p>Es wird erwartet, dass die Wachstumsinitiativen von UPM positiv zum Unternehmensergebnis 2016 beitragen werden (im Vergleich zu 2015). UPM setzt auch 2016 die Maßnahmen zur Reduzierung von variablen und fixen Kosten fort. Es wird erwartet, dass sich die Währungssituation positiv darstellen wird (Hedging Roll-over).</p><p> <strong>Conference Call und Pressekonferenz&#58;</strong></p><p>Jussi Pesonen, President &amp; CEO von UPM, stellt die Ergebnisse im Rahmen eines Conference Calls und eines Webcasts für Analysten und Investoren vor. Diese finden heute um 13&#58;15 EET in englischer Sprache statt.</p><p>Später am Nachmittag stellt Jussi Pesonen die Ergebnisse auf Finnisch bei einer Pressekonferenz in der UPM Konzernzentrale (Biofore-Haus) in Helsinki, Alvar Aallon katu 1, um 14&#58;30&#160;Uhr EET vor.</p><p> <strong>Details zum Conference Call und Webcast&#58;</strong></p><p>Sie können am Conference Call teilnehmen, indem Sie eine Nummer aus der unten stehenden Liste wählen oder den Webcast online auf <a href="http&#58;//www.upm.com/Pages/default.aspx" target="_blank"> <span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a> oder über <a href="https&#58;//upm.videosync.fi/2016-10-25-q3" target="_blank"> <span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">diesen Link</span></a> verfolgen. </p><p>Lediglich Teilnehmer, die während des Conference Calls Fragen stellen möchten, müssen sich einwählen. Alle Teilnehmer können die Webcast-Präsentation online verfolgen. Wir empfehlen den Teilnehmern, sich 5 bis 10&#160;Minuten vorher einzuwählen, um einen pünktlichen Konferenzstart zu gewährleisten.</p><p>Die Präsentation ist nach der Konferenz 12&#160;Monate unter <a href="http&#58;//www.upm.com/Pages/default.aspx" target="_blank"> <span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a> verfügbar.</p><p>Abruftitel der Telefonkonferenz&#58; <strong>UPM Interim Report for January - September 2016</strong></p><table width="100%" class="ms-rteTable-0" cellspacing="0"><tbody><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0" style="width&#58;100%;"> <strong>Telefonnummern mit Direkteinwahl&#58;</strong></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">FI +358981710495</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">UK&#58; +442031940552</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">SE +46856642702</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">USA&#58; +18557161597</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">​</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0"> <strong>Internationale Telefonnummern mit PIN-Einwahl&#58; </strong> <strong>75349746#</strong></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">BE&#58; 080049792 (Toll-Free)</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">FR&#58; +33172040035</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">NO&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+47 23500244<a title="Call&#58; +47 23500244" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +47 23500244" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">DK&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+45 35445597<a title="Call&#58; +45 35445597" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +45 35445597" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">AU&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+61 (0) 284058555<a title="Call&#58; +61 (0) 284058555" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +61 (0) 284058555" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">AT&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+43 (0) 19287909<a title="Call&#58; +43 (0) 19287909" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +43 (0) 19287909" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">CH&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+41 (0) 445831883<a title="Call&#58; +41 (0) 445831883" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +41 (0) 445831883" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">CN&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+86 4006815487<a title="Call&#58; +86 4006815487" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +86 4006815487" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">DE&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 (0) 6922224998<a title="Call&#58; +49 (0) 6922224998" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +49 (0) 6922224998" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">ES&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+34 914146225<a title="Call&#58; +34 914146225" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +34 914146225" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></td></tr></tbody></table><p>&#160;</p><p>***</p><p>Es ist zu beachten, dass bestimmte in diesem Dokument enthaltene Aussagen, die keine historischen Fakten sind, Einschätzungen zukünftiger Entwicklungen sind. Dazu zählen insbesondere Aussagen hinsichtlich des erwarteten Wachstums und der erwarteten Entwicklung von Märkten, Wachstums- und Rentabilitätserwartungen sowie Aussagen, in denen die Wörter „glauben&quot;, „erwarten&quot;, „damit rechnen&quot;, „dürften&quot; oder ähnliche Ausdrücke vorkommen. Da diese Aussagen auf derzeitigen Planungen, Schätzungen und Prognosen beruhen, enthalten sie Risiken und Unsicherheiten, so dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen Einschätzungen zur zukünftigen Entwicklung geäußerten Erwartungen abweichen können. Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, sind unter anderem&#58; (1) betriebliche Faktoren, wie z. B. dauerhafter Erfolg der Fertigungsaktivitäten und dadurch bedingter Effektivitätsvorteil, einschließlich der Verfügbarkeit von und Kosten für Produktionsgüter(n), der fortgesetzte Erfolg der Produktentwicklung, Akzeptanz neuer Produkte und Dienstleistungen durch bestimmte Kunden des Konzerns, Erfolg derzeitiger und künftiger Kooperationsvereinbarungen, Änderungen der Geschäftsstrategie und der Entwicklungspläne bzw. -ziele, Veränderungen des von Patenten und anderen Rechten zum Schutz geistigen Eigentums des Konzerns gewährten Schutzes und der Verfügbarkeit von Kapital zu annehmbaren Bedingungen; (2) Branchenbedingungen, wie z. B. die Intensität der Produktnachfrage und des Wettbewerbs, derzeitige und künftige Preise für die Produkte des Konzerns auf den Weltmärkten und Preisdruck, die finanzielle Lage der Kunden und Konkurrenten des Unternehmens, die mögliche Einführung neuer Konkurrenzprodukte und -technologien durch Mitbewerber; und (3) allgemeine wirtschaftliche Einflüsse, wie beispielsweise das Wirtschaftswachstum in den für den Konzern wichtigsten Märkten oder Währungs- und Zinsschwankungen. Die wichtigsten Sensitivitätsfaktoren und die Kostenstruktur des Konzerns werden auf Seite 18 des Geschäftsberichts 2015 dargestellt. Risiken und Chancen werden auf den Seiten 17 - 18 und Risiken und Risikomanagement auf den Seiten 84 - 86 des Berichts beschrieben.</p><p>***</p><p>UPM-Kymmene Corporation<br>Pirkko Harrela<br>Executive Vice President, Stakeholder Relations</p><p> <strong>UPM Media Relations <br></strong>9&#58;00-16&#58;00 Uhr EET<br>Tel.&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<a title="Call&#58; +358 40 588 3284" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +358 40 588 3284" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span> <br> <a href="mailto&#58;media@upm.com" target="_blank"> <span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">media@upm.com</span></a></p><p> <strong>UPM</strong></p><p>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.600 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="http&#58;//www.upm.com/" target="_blank"> <span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a></p><p>Follow UPM on <a href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank"> <span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">Twitter</span></a> | <a href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank"> <span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">LinkedIn</span></a> | <a href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank"> <span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">Facebook</span></a> | <a href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank"> <span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">YouTube</span></a> | <a href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank"> <span style="text-decoration&#58;underline;">Instagram</span></a></p><p>***</p><p>Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglichen in englischer Sprache abgefassten Mitteilung.</p>GP0|#0974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466;L0|#00974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466|Stock exchange release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Zwischenbericht Q2/2016: Vergleichbares EBIT von UPM stieg um 21 % , Cashflow erreicht neuen Höchststand2016-07-26T07:15:00Z<p><strong>Zwischenbericht Q2/2016&#58;&#160;​</strong></p><p><strong>Vergleichbares EBIT von UPM stieg um 21 %, Cashflow erreicht neuen Höchststand</strong></p><p><br><strong>Q2/2016 Überblick</strong></p><div><ul><li><p>​Das vergleichbare EBIT Q2/2016 stieg um 21 % auf 264 Mio. Euro (219 Mio. Euro)</p></li><li><p>Die Wachstumsinitiativen haben mit gestiegenen Auslieferungen in den Bereichen UPM Biorefining, UPM Raflatac und UPM Paper Asia zum Ergebnis beigetragen</p></li><li><p>Unsere Maßnahmen zur Verbesserung der Kosteneffizienz sind weiterhin sehr erfolgreich; die variablen und fixen Kosten sanken deutlich</p></li><li><p>Starker operativer Cashflow in Q2/2016&#58; 434 Mio. Euro (324 Mio. Euro)</p></li></ul></div><div>&#160;</div><p><strong>H1/2016 Überblick</strong></p><div><ul><li><p>​Das vergleichbare EBIT stieg um 27 % auf 545 Mio. Euro (429 Mio. Euro)</p></li><li><p>Der operative Cashflow ist auf 775 Mio. Euro (432 Mio. Euro) gestiegen</p></li><li><p>Rückgang der Nettoverbindlichkeiten auf 1.876 Mio. Euro (2.635 Mio. Euro); der Verschuldungsgrad beläuft sich auf 24 % (35 %)</p></li><li><p>UPM hat im Juli sein deutsches Zeitungsdruckpapierwerk Schwedt verkauft und im Mai das SC-Papierwerk Madison in den USA geschlossen</p></li><li><p>UPM gab im Juli die Kapazitätserweiterung des Zellstoffwerks UPM Kymi auf 870.000 Tonnen bekannt und investiert somit weiterhin in gezielte Wachstumsinitiativen</p></li></ul><div><img alt="Capture.JPG" src="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/PublishingImages/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand/Capture.JPG" style="margin&#58;5px;" /><br>&#160;</div></div><div><p><strong>Jussi Pesonen, President &amp; CEO, zum 2. Quartal&#58;</strong></p><p>„Das erste Halbjahr 2016 zeigt deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir verfügen über ein starkes Geschäftsmodell und erzielen mit sechs agilen Geschäftsbereichen und effizientem Kapitaleinsatz die industrieweit führende Bilanz. Dies ermöglicht es auch künftig, gute Gelegenheiten für gezielte Investionen in Wachstum wahrzunehmen, weiterhin einen starken Cashflow zu erwirtschaften und eine attraktive Dividende auszuschütten.</p><p>Im zweiten Quartal waren unsere Wachstumsinitiativen und Maßnahmen zur Steigerung der Kosteneffizienz weiterhin sehr erfolgreich und unser vergleichbares EBIT stieg auf Jahressicht um 21&#160;%. Der Cashflow stieg noch weiter an und erreichte während der vergangenen 12 Monate kumulativ den Rekordwert von 1,5 Mrd. Euro. Zum Ende des Quartals lagen unsere Nettoverbindlichkeiten um 759 Mio. Euro unter denen des Vorjahres.</p><p>Unsere Geschäftsbereiche haben im gesamten Quartal eine überwiegend günstige Marktnachfrage verzeichnet. Darum investieren wir zeitnah in die Bereiche UPM Biorefining, UPM Paper Asia, UPM Raflatac und UPM Plywood. Gleichzeitig arbeiten wir nach wie vor an unserer Kosteneffizienz und die entsprechenden Einsparmaßnahmen werden wie bisher umgesetzt. Dies ist in unserem verbesserten Ergebnis sichtbar.</p><p>Entsprechend seiner Ausrichtung ist es UPM Paper ENA gelungen, durch eine verbesserte Profitabilität, ein reduziertes Working Capital und den Verkauf einzelner Assets Cash freizusetzen. Im Bereich UPM Energy wurden die vorteilhaften Hedges der vergangenen Jahre nun größtenteils umgesetzt und die Profitabilität ist trotz der derzeitigen Marktsituation auf einem wettbewerbsfähigen Niveau.</p><p>Wir haben einige Wachstumsinitiativen in Planung. So bauen wir beispielsweise weiterhin die Produktionskapazitäten der neuen Spezialpapiermaschine bei UPM Changshu und die der Bioraffinerie Lappeenranta aus, die in Q2 aufgrund von Wartungsarbeiten still stand. Die aktuellen Projekte im Otepää-Sperrholzwerk in Estland und in der finnischen Zellstofffabrik UPM Kaukas werden Ende des Jahres fertiggestellt. Im Juli gaben wir eine Investition in Höhe von 98&#160;Mio. Euro zur Erweiterung des Zellstoffwerks UPM Kymi, Finnland bekannt. Nach diesem Projekt werden wir unsere jährliche Gesamtproduktionskapazität bei Zellstoff um mehr als 500.000 Tonnen seit dem Jahr 2013 durch geringe Investitionen erhöht haben. Außerdem analysieren wir langfristige Entwicklungsmöglichkeiten in Uruguay.&quot;</p><p>&#160;</p><p><strong>Ausblick für das Jahr 2016</strong></p><p>Die Profitabilität von UPM verbesserte sich im Jahr 2015, und es wird erwartet, dass sich dies auch im Jahr 2016 fortsetzen wird. Das Geschäftsergebnis wird durch die Wachstumsinitiativen des Unternehmens und kontinuierliche Maßnahmen zur Kosteneffizienz unterstützt.</p><p>Es wird erwartet, dass die Wachstumsinitiativen von UPM positiv zum Unternehmensergebnis 2016 beitragen werden (im Vergleich zu 2015). UPM setzt auch 2016 die Maßnahmen zur Reduzierung von variablen und fixen Kosten fort. Es wird erwartet, dass sich die Währungssituation positiv darstellen wird (Hedging Roll-over), angenommen die relevanten Währungen befinden sich auf dem gleichen Stand wie Ende 2015.</p><p><span style="line-height&#58;1.4;"></span>&#160;</p><p><strong>Conference Call und Pressekonferenz&#58;</strong></p><p>Jussi Pesonen, President &amp; CEO von UPM, stellt die Ergebnisse im Rahmen eines Conference Calls und eines Webcasts für Analysten und Investoren vor. Diese finden heute um 13&#58;15 EET in englischer Sprache statt.</p><p>Später am Nachmittag stellt Jussi Pesonen die Ergebnisse auf Finnisch bei einer Pressekonferenz in der UPM Konzernzentrale (Biofore-Haus) in Helsinki, Alvar Aallon katu 1, um 14&#58;30&#160;Uhr EET vor.</p><p><strong>Details zum Conference Call und Webcast&#58;</strong></p><p>Sie können am Conference Call teilnehmen, indem Sie eine Nummer aus der unten stehenden Liste wählen oder den Webcast online auf <a href="http&#58;//www.upm.com/Pages/default.aspx" target="_blank">www.upm.com</a> oder über <a href="https&#58;//upm.videosync.fi/2016-07-26-q2" target="_blank">diesen Link</a> verfolgen.</p><p>Lediglich Teilnehmer, die während des Conference Calls Fragen stellen möchten, müssen sich einwählen. Alle Teilnehmer können die Webcast-Präsentation online verfolgen. Wir empfehlen den Teilnehmern, sich 5 bis 10&#160;Minuten vorher einzuwählen, um einen pünktlichen Konferenzstart zu gewährleisten.</p><p>Die Präsentation ist nach der Konferenz 12&#160;Monate unter <a href="http&#58;//www.upm.com/Pages/default.aspx" target="_blank">www.upm.com</a> verfügbar.</p><p>Abruftitel der Telefonkonferenz&#58; <strong>UPM Interim Report for January - June 2016​</strong></p><table width="100%" class="ms-rteTable-0" cellspacing="0"><tbody><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0" style="width&#58;100%;"><strong>Telefonnummern mit Direkteinwahl&#58;</strong></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">BE +3224040635</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">DK <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+45 823 331 78<a title="Anrufen&#58; +45 823 331 78" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand.aspx#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;"></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">FI +358981710495</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">FR&#58; +33170750712</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">UK&#58; +442031940552</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">NO +4723500211</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">SE +46856642702</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">USA&#58; +18557161597</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">​</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0"><strong>Internationale Telefonnummern mit PIN-Einwahl&#58; </strong><strong>82596777#</strong></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">AU&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+61 (0) 284058555<a title="Anrufen&#58; +61 (0) 284058555" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand.aspx#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;"></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">AT <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+43 (0) 19287909<a title="Anrufen&#58; +43 (0) 19287909" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand.aspx#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;"></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">CH&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+41 (0) 445831883<a title="Anrufen&#58; +41 (0) 445831883" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand.aspx#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;"></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">CN&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+86 4006815487<a title="Anrufen&#58; +86 4006815487" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand.aspx#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;"></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">DE&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 (0) 6922224998<a title="Anrufen&#58; +49 (0) 6922224998" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand.aspx#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;"></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">ES&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+34 914146225<a title="Anrufen&#58; +34 914146225" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand.aspx#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;"></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">HK&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+852 30600228<a title="Anrufen&#58; +852 30600228" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand.aspx#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;"></a></span></td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">IN&#58; 0018038524627</td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0">IR&#58; +353 (0) 12475065​</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0" rowspan="1">​<span style="line-height&#58;20.22px;">IT</span><span style="line-height&#58;20.22px;">&#58;&#160;</span><span style="line-height&#58;20.22px;">+39 (0) 2360</span><span style="line-height&#58;20.22px;">109</span><span style="line-height&#58;20.22px;">35</span></td></tr><tr class="ms-rteTableOddRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0" rowspan="1">​<span style="line-height&#58;20.22px;">JP&#58; +81 (0) 344559575​​</span>​</td></tr><tr class="ms-rteTableEvenRow-0"><td class="ms-rteTableEvenCol-0" rowspan="1">​<span style="line-height&#58;20.22px;">NL&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+31 (0) 207133412</span></span></td></tr><tr class="ms-rteTableFooterRow-0"><td class="ms-rteTableFooterEvenCol-0" rowspan="1">​<span style="line-height&#58;20.22px;">SP&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+65 64298388<a title="Anrufen&#58; +65 64298388" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand.aspx#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;"></a></span></span></td></tr></tbody></table><p>***</p><p>Es ist zu beachten, dass bestimmte in diesem Dokument enthaltene Aussagen, die keine historischen Fakten sind, Einschätzungen zukünftiger Entwicklungen sind. Dazu zählen insbesondere Aussagen hinsichtlich des erwarteten Wachstums und der erwarteten Entwicklung von Märkten, Wachstums- und Rentabilitätserwartungen sowie Aussagen, in denen die Wörter „glauben&quot;, „erwarten&quot;, „damit rechnen&quot;, „dürften&quot; oder ähnliche Ausdrücke vorkommen. Da diese Aussagen auf derzeitigen Planungen, Schätzungen und Prognosen beruhen, enthalten sie Risiken und Unsicherheiten, so dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen Einschätzungen zur zukünftigen Entwicklung geäußerten Erwartungen abweichen können. Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, sind unter anderem&#58; (1) betriebliche Faktoren, wie z. B. dauerhafter Erfolg der Fertigungsaktivitäten und dadurch bedingter Effektivitätsvorteil, einschließlich der Verfügbarkeit von und Kosten für Produktionsgüter(n), der fortgesetzte Erfolg der Produktentwicklung, Akzeptanz neuer Produkte und Dienstleistungen durch bestimmte Kunden des Konzerns, Erfolg derzeitiger und künftiger Kooperationsvereinbarungen, Änderungen der Geschäftsstrategie und der Entwicklungspläne bzw. -ziele, Veränderungen des von Patenten und anderen Rechten zum Schutz geistigen Eigentums des Konzerns gewährten Schutzes und der Verfügbarkeit von Kapital zu annehmbaren Bedingungen; (2) Branchenbedingungen, wie z. B. die Intensität der Produktnachfrage und des Wettbewerbs, derzeitige und künftige Preise für die Produkte des Konzerns auf den Weltmärkten und Preisdruck, die finanzielle Lage der Kunden und Konkurrenten des Unternehmens, die mögliche Einführung neuer Konkurrenzprodukte und -technologien durch Mitbewerber; und (3) allgemeine wirtschaftliche Einflüsse, wie beispielsweise das Wirtschaftswachstum in den für den Konzern wichtigsten Märkten oder Währungs- und Zinsschwankungen. Die wichtigsten Sensitivitätsfaktoren und die Kostenstruktur des Konzerns werden auf Seite 18 des Geschäftsberichts 2015 dargestellt. Risiken und Chancen werden auf den Seiten 17 - 18 und Risiken und Risikomanagement auf den Seiten 84 - 86 des Berichts beschrieben.</p><p>***​​</p><div><div><span style="font-family&#58;vollkorn;font-size&#58;12pt;">UPM-Kymmene Corporation</span></div><div><span style="font-family&#58;vollkorn;font-size&#58;12pt;">Pirkko Harrela</span></div><div><span style="font-family&#58;vollkorn;font-size&#58;12pt;">Executive Vice President, Stakeholder Relations​</span></div></div><div><br style="font-family&#58;vollkorn;font-size&#58;12pt;">&#160;</div><div><strong style="font-family&#58;vollkorn;font-size&#58;12pt;">UPM Media Relations&#160;</strong></div><div><span style="font-family&#58;vollkorn;font-size&#58;12pt;">9&#58;00-16&#58;00 Uhr EET</span></div><div><span style="font-family&#58;vollkorn;font-size&#58;12pt;">Tel.&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="font-family&#58;vollkorn;font-size&#58;12pt;white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<a title="Anrufen&#58; +358 40 588 3284" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Zwischenbericht-Q22016-Vergleichbares-EBIT-von-UPM-stieg-um-21%2c-Cashflow-erreicht-neuen-H%c3%b6chststand.aspx#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;"><img title="Anrufen&#58; +358 40 588 3284" alt="" style="margin&#58;5px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;" /></a></span>&#160;</span></div><div><a href="mailto&#58;media@upm.com"><span style="font-family&#58;vollkorn;font-size&#58;12pt;text-decoration&#58;underline;"><font color="#0066cc">media@upm.com</font></span></a></div><p>&#160;</p><p><strong>UPM</strong></p><p>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.600 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <span lang="EN-GB"><a href="http&#58;//www.upm.com/" target="_blank"><span lang="EN-US">www.upm.com</span></a></span></p><p>&#160;</p><p>Follow UPM on <a href="https&#58;//twitter.com/UPM_News">Twitter</a> | <a href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene">LinkedIn</a> | <a href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal">Facebook</a> | <a href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom">YouTube</a> | <a href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/">Instagram</a><br></p><p><a href="http&#58;//hugin.info/165629/R/2030588/755336.pdf" target="_blank">UPM Interim Report Q2 2016</a></p><p>***</p><p>Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglichen in englischer Sprache abgefassten Mitteilung.</p><div><br>&#160;</div></div>GP0|#0974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466;L0|#00974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466|Stock exchange release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Verkauf des UPM Werks Schwedt an die LEIPA Georg Leinfelder GmbH abgeschlossen2016-07-01T07:30:00Z<p>​(UPM, Helsinki, 1. Juli 2016, 9&#58;30 EET) – Gemäß der am 26. April 2016 veröffentlichten Vereinbarung, wurde das UPM Werk Schwedt samt entsprechender Anlagen am 1. Juli 2016 von UPM auf die LEIPA Georg Leinfelder GmbH übertragen.</p><p><strong>Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</strong><br>UPM Paper ENA, Kontakt für die Medien&#58;<strong> </strong>Klaus Kohler, Manager Stakeholder Relations, <a href="mailto&#58;klaus.kohler@upm.com"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">klaus.kohler@upm.com</span></a>, Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 821 3109-225<a title="Call&#58; +49 821 3109-225" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +49 821 3109-225" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span></p><p><strong>UPM, Media Relations </strong><br>9.00-16.00 EET<br> Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<a title="Call&#58; +358 40 588 3284" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Call&#58; +358 40 588 3284" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span> <br><a href="mailto&#58;media@upm.com"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">media@upm.com</span></a></p><p>&#160;</p><p><strong>Bisher veröffentlichte Presseinformation zu diesem Thema&#58;</strong></p><p><a href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/UPM-verkauft-das-Werk-Schwedt-an-die-LEIPA-Georg-Leinfelder-GmbH.aspx" target="_blank"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">UPM verkauft das Werk Schwedt an die LEIPA Georg Leinfelder GmbH</span></a></p><p>&#160;</p><p><strong>UPM Paper ENA </strong><br>UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren für die Bereiche Magazine Publishing &amp; Advertising, Merchants, Home &amp; Office sowie Newspaper Publishing. Die hochmodernen und nachhaltigen Papiere werden in Produktionsstätten in Finnland, Deutschland, UK, Frankreich, Österreich und den USA hergestellt. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 9.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a href="http&#58;//www.upmpaper.de/" target="_blank">www.upmpaper.de</a><br><br><strong>UPM</strong><br>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.600 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company <a href="http&#58;//www.upm.com/" target="_blank">www.upm.com</a></p><p>&#160;</p><p><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Folgen Sie uns online unter&#58;</span> <a href="https&#58;//twitter.com/UPM_News"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Twitter</span></a> | <a href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">LinkedIn</span></a> | <a href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Facebook</span></a> | <a href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">YouTube</span></a> | <a href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">Instagram</span></a></p>GP0|#c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59;L0|#0c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59|Investor news;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
UPM verkauft das Werk Schwedt an die LEIPA Georg Leinfelder GmbH2016-04-26T19:00:00Z<p>UPM hat eine Vereinbarung zum Verkauf des UPM Werkes Schwedt samt entsprechender Anlagen an LEIPA unterzeichnet, mit dem Ziel der Umwandlung des Standorts zur Herstellung von Liner Produkten. Die etwa 240 Mitarbeiter des UPM Werkes Schwedt werden von LEIPA übernommen und die bestehenden Beschäftigungsverhältnisse werden fortgeführt. Der Verkaufspreis beträgt 70 Millionen Euro. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden.</p><p>Als Bestandteil der Transaktion haben die Vertragsparteien die Auftragsfertigung für Zeitungsdruckpapier für eine Übergangsphase bis längstens Ende 2017 beschlossen. Die Produktionskapazität des Werkes liegt jährlich bei 280.000 Tonnen Zeitungsdruckpapier.</p><p>LEIPA wird den Standort zur Herstellung von Liner Produkten umwandeln. Die geplante Produktionskapazität würde jährlich bei etwa 450.000 Tonnen Liner liegen.</p><p>„Diese Transaktion versetzt UPM und LEIPA in die Lage, ihre jeweiligen Geschäftstätigkeiten den Marktbedürfnissen besser anpassen zu können. LEIPA ist ein etabliertes und erfolgreiches Unternehmen in der Liner-Branche&quot;, sagt <strong>Winfried Schaur</strong>, Executive Vice President, UPM Paper ENA. </p><p>„Die Verhandlungen mit LEIPA verliefen in einer guten Atmosphäre und wir denken, dass die Transaktion vorteilhaft für die Mitarbeiter und ihre zukünftige Beschäftigung an einem umgewandelten Standort ist&quot;, so Winfried Schaur. </p><p>UPM wird auch künftig Zeitungsdruckpapier an den Standorten Chapelle, Kaipola, Hürth, Schongau, Shotton und Steyrermühl produzieren. </p><p><strong>Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</strong><br>UPM Paper ENA, Kontakt für die Medien&#58;Klaus Kohler, Manager Stakeholder Relations, <a href="mailto&#58;klaus.kohler@upm.com"><span style="text-decoration&#58;underline;">klaus.kohler@upm.com</span></a>, Tel. +49 821 3109-225<br>LEIPA Kontakt für die Medien&#58; Nenad Nemarnik, LEIPA Group GmbH, Director Marketing &amp; Sales Coordination, <a href="mailto&#58;nenad.nemarnik@leipa.de"><span style="text-decoration&#58;underline;">nenad.nemarnik@leipa.de</span></a>, Tel. +49 160 2548278<br><br><strong>UPM, Media Desk </strong><br>9.00-16.00 EET <br>tel. +358 40 588 3284 <br><a href="mailto&#58;media@upm.com"><span style="text-decoration&#58;underline;">media@upm.com</span></a><br>&#160;<br><strong>UPM Schwedt</strong><br>UPM Schwedt produziert jährlich etwa 280.000 Tonnen Standard-Zeitungsdruckpapier. Im Nordosten Deutschlands gelegen beschäftigt das Werk etwa 240 Mitarbeiter.<br><br><strong>UPM Paper ENA</strong> <br>UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren für die Bereiche Magazine Publishing &amp; Advertising, Merchants, Home &amp; Office sowie Newspaper Publishing. Die hochmodernen und nachhaltigen Papiere werden in Produktionsstätten in Finnland, Deutschland, UK, Frankreich, Österreich und den USA hergestellt. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 9.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a href="http&#58;//www.upmpaper.de/"><span style="text-decoration&#58;underline;">www.upmpaper.de</span></a><br>&#160;<br><strong>UPM</strong><br>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.600 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="http&#58;//www.upm.com/"><span style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a></p><p><span lang="EN-GB">Folgen Sie uns online unter&#58;</span> <a href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">Twitter</span></a> | <a href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">LinkedIn</span></a> | <a href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">Facebook</span></a> | <a href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">YouTube</span></a> | <a href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">Instagram</span></a><br>&#160;<br><strong>Leipa Group GmbH</strong><br>Die LEIPA Georg Leinfelder GmbH ist Bestandteil der LEIPA GROUP. Derzeit produziert der Firmenverbund der LEIPA Gruppe jährlich etwa 900.000 Tonnen grafische Papiere und Verpackungsmaterialien an den Standorten Schwedt und Schrobenhausen mit nachhaltigen und umweltfreundlichen Herstellungsprozessen. Im Jahr 2014 beschäftigte der mittelständische Familienbetrieb 1.450 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von etwa 650 Millionen Euro. <a href="http&#58;//www.leipa.de/" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">www.leipa.de</span></a></p>GP0|#c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59;L0|#0c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59|Investor news;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Zwischenbericht Q1 2016 Wachstumsinitiativen und Maßnahmen zur Kosteneffizienz fuhren zu verbesserten Ertragen2016-04-25T22:00:00Z<p>UPM-Kymmene Corporation Stock Exchange Release 26. April 2016, 09&#58;25 Uhr EET&#160;</p><p><strong>Q1 2016 Überblick</strong></p><p>· Das vergleichbare EBIT stieg um 34 % auf 281 Mio. Euro (210 Mio. Euro). <br>· Die Wachstumsinitiativen haben mit gestiegenen Auslieferungen bei Zellstoff, Biokraftstoffen, Etikettenpapieren, Feinpapieren in Asien und selbstklebenden Etikettenmaterialien zum Ergebnis von UPM beigetragen.<br>· Die variablen und fixen Kosten sanken deutlich, da sich die Maßnahmen zur Kosteneffizienz aus dem vergangenen Jahr vollumfänglich bemerkbar machten.<br> · Starker operative Cashflow&#58; 341 Mio. Euro (108 Mio. Euro).<br>· Rückgang der Nettoverbindlichkeiten auf 1.873 Mio. Euro (2.419 Mio. Euro) und des Verschuldungsgrads auf 23 % (31 %).</p><table width="100%" class="ms-rteTable-default" cellspacing="0"><tbody><tr><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;20%;"> <strong>Wesentliche Kennzahlen</strong></td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;20%;">Q1/2016</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;20%;">Q1/2015</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;20%;">Q4/2015</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;20%;">Q1-Q4/2015</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Umsatzerlöse, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">2.446</td><td class="ms-rteTable-default">2.486</td><td class="ms-rteTable-default">2.574</td><td class="ms-rteTable-default">10.138</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares EBITDA, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">403</td><td class="ms-rteTable-default">325</td><td class="ms-rteTable-default">363</td><td class="ms-rteTable-default">1.350</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">&#160; % der Umsatzerlöse</td><td class="ms-rteTable-default">16,5</td><td class="ms-rteTable-default">13,1</td><td class="ms-rteTable-default">14,1</td><td class="ms-rteTable-default">13,3</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Betriebsergebnis, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">277</td><td class="ms-rteTable-default">203</td><td class="ms-rteTable-default">220</td><td class="ms-rteTable-default">1.142</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares EBIT, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">281</td><td class="ms-rteTable-default">210</td><td class="ms-rteTable-default">247</td><td class="ms-rteTable-default">916</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">&#160; % der Umsatzerlöse</td><td class="ms-rteTable-default">11,5</td><td class="ms-rteTable-default">8,4</td><td class="ms-rteTable-default">9,6</td><td class="ms-rteTable-default">9,0</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Ergebnis vor Steuern, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">263</td><td class="ms-rteTable-default">181</td><td class="ms-rteTable-default">214</td><td class="ms-rteTable-default">1.075</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">&#160; Vergleichbares Ergebnis vor Steuern, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">267</td><td class="ms-rteTable-default">188</td><td class="ms-rteTable-default">241</td><td class="ms-rteTable-default">849</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Ergebnis im Berichtszeitraum, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">227</td><td class="ms-rteTable-default">155</td><td class="ms-rteTable-default">193</td><td class="ms-rteTable-default">916</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares Ergebnis im Berichtszeitraum, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">225</td><td class="ms-rteTable-default">160</td><td class="ms-rteTable-default">215</td><td class="ms-rteTable-default">734</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Ergebnis je Aktie (EPS), EUR</td><td class="ms-rteTable-default">0,43</td><td class="ms-rteTable-default">0,29</td><td class="ms-rteTable-default">0,36</td><td class="ms-rteTable-default">1,72</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">&#160; Vergleichbares Ergebnis je Aktie (EPS), EUR</td><td class="ms-rteTable-default">0,42</td><td class="ms-rteTable-default">0,30</td><td class="ms-rteTable-default">0,41</td><td class="ms-rteTable-default">1,38</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Eigenkapitalrendite (ROE), %</td><td class="ms-rteTable-default">11,4</td><td class="ms-rteTable-default">8,1</td><td class="ms-rteTable-default">9,7</td><td class="ms-rteTable-default">11,9</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbare Eigenkapitalrendite (ROE), %</td><td class="ms-rteTable-default">11,3</td><td class="ms-rteTable-default">8,4</td><td class="ms-rteTable-default">10,8</td><td class="ms-rteTable-default">9,5</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Verzinsung des eingesetzten Kapitals (ROCE), %</td><td class="ms-rteTable-default">9,9</td><td class="ms-rteTable-default">7,0</td><td class="ms-rteTable-default">8,2</td><td class="ms-rteTable-default">10,3</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbare Verzinsung des eingesetzten Kapitals (ROCE), %</td><td class="ms-rteTable-default">10,1</td><td class="ms-rteTable-default">7,3</td><td class="ms-rteTable-default">9,2</td><td class="ms-rteTable-default">8,3</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Operativer Cashflow, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">341</td><td class="ms-rteTable-default">108</td><td class="ms-rteTable-default">390</td><td class="ms-rteTable-default">1.185</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Operativer Cashflow je Aktie, EUR</td><td class="ms-rteTable-default">0,64</td><td class="ms-rteTable-default">0,20</td><td class="ms-rteTable-default">0,73</td><td class="ms-rteTable-default">2,22</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Eigenkapital je Aktie zum Ende des Berichtszeitraums, EUR</td><td class="ms-rteTable-default">14,94</td><td class="ms-rteTable-default">14,61</td><td class="ms-rteTable-default">14,89</td><td class="ms-rteTable-default">14,89</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Eingesetztes Kapital zum Ende des Berichtszeitraums, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">11.000</td><td class="ms-rteTable-default">11.106</td><td class="ms-rteTable-default">11.010</td><td class="ms-rteTable-default">11.010</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Verzinsliche Nettoverbindlichkeiten zum Ende des Berichtszeitraums, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">1.873</td><td class="ms-rteTable-default">2.419</td><td class="ms-rteTable-default">2.100</td><td class="ms-rteTable-default">2.100</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Verschuldungsgrad zum Ende des Berichtszeitraums, %</td><td class="ms-rteTable-default">23</td><td class="ms-rteTable-default">31</td><td class="ms-rteTable-default">26</td><td class="ms-rteTable-default">26</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Mitarbeiter zum Ende des Berichtszeitraums</td><td class="ms-rteTable-default">19.870</td><td class="ms-rteTable-default">20.210</td><td class="ms-rteTable-default">19.578</td><td class="ms-rteTable-default">19.578</td></tr></tbody></table><p>&#160;</p><p> <strong>Jussi Pesonen, President &amp; CEO, zum 1. Quartal 2016&#58;</strong></p><p>„Der Start ins Jahr 2016 ist insgesamt sehr gut verlaufen. Während des ersten Quartals erreichte die Effizienz unserer operativen Geschäftstätigkeiten ein gutes Niveau. Wir konnten unsere Kosten deutlich senken und von einem überwiegend günstigen Marktumfeld profitieren. Unser vergleichbares EBIT stieg im Jahresvergleich um 34&#160;% auf den höchsten Wert seit Jahren. Darüber hinaus sorgte unser besonders starker Cashflow dafür, dass die Nettoverbindlichkeiten weiter sanken.</p><p>Die Maßnahmen zur Kosteneffizienz aus dem vergangenen Jahr machten sich im ersten Quartal vollumfänglich bemerkbar. Die Kosten konnten in allen Geschäftsbereichen gesenkt werden, doch besonders deutlich zeigten sich die Auswirkungen bei der verbesserten Profitabilität von UPM Paper ENA. Unsere Kunden schenkten uns weiterhin ihr Vertrauen und wir konnten die Effizienz unserer operativen Geschäftstätigkeiten durch die Reduzierung der Kapazität um 800.000 Tonnen erheblich steigern.</p><p>Die Marktnachfrage entwickelte sich weiterhin überwiegend positiv. Mit unseren Wachstumsinitiativen in den Geschäftsbereichen UPM Biorefining, UPM Paper Asia und UPM Raflatac konnten wir auf die gestiegene Kundennachfrage reagieren. Die Projekte sind gut angelaufen und haben zu einer Erhöhung der Auslieferungen und der Erträge beigetragen. </p><p>Wir werden das Ertragspotenzial der implementierten Wachstumsinitiativen weiterhin ausschöpfen.&#160;Außerdem werden wir die laufenden Projekte bei UPM Otepää und UPM Kaukas abschließen. Wir werden auch weiterhin unsere Maßnahmen zur Kosteneffizienz über alle Geschäftsbereiche hinweg umsetzen. Durch die Schließung von Madison Paper Industries in den USA und den Verkauf von UPM Schwedt in Deutschland stellen wir die Wettbewerbsfähigkeit von UPM Paper ENA sicher.</p><p>Wir sehen der Zukunft zuversichtlich entgegen. Dank unserer starken Bilanz und dem starken Cashflow sind wir in Hinblick auf zukünftige Möglichkeiten gut aufgestellt.&quot; </p><p>&#160;<strong>Ausblick für das Jahr 2016</strong></p><p>Die Profitabilität von UPM verbesserte sich im Jahr 2015, und es wird erwartet, dass sich dies auch im Jahr 2016 fortsetzen wird. Das Geschäftsergebnis wird durch die Wachstumsinitiativen des Unternehmens und kontinuierliche Maßnahmen zur Kosteneffizienz unterstützt.</p><p>Es wird erwartet, dass die Wachstumsinitiativen von UPM positiv zum Unternehmensergebnis beitragen werden (im Vergleich zu 2015). UPM setzt auch 2016 die Maßnahmen zur Reduzierung von variablen und fixen Kosten fort. Es wird erwartet, dass sich die Währungssituation positiv darstellen wird (Hedging Roll-over), angenommen die relevanten Währungen befinden sich auf dem gleichen Stand wie Ende 2015.</p><p> <strong>Conference Call und Pressekonferenz&#58;</strong></p><p>Jussi Pesonen, President &amp; CEO von UPM, stellt die Ergebnisse im Rahmen eines Conference Calls und eines Webcasts für Analysten und Investoren vor. Diese finden heute um 13&#58;15 EET in englischer Sprache statt.</p><p>Später am Nachmittag stellt Jussi Pesonen die Ergebnisse auf Finnisch bei einer Pressekonferenz in der UPM Konzernzentrale (Biofore-Haus) in Helsinki, Alvar Aallon katu 1, um 14&#58;30&#160;Uhr EET vor.</p><p> <strong>Details zum Conference Call und Webcast&#58;</strong></p><p>Sie können am Conference Call teilnehmen, indem Sie eine Nummer aus der unten stehenden Liste wählen oder den Webcast online auf <a href="http&#58;//www.upm.com/Pages/default.aspx"> <span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a> oder über <a href="http&#58;//cloud.magneetto.com/upm/2016_0202_results/view"> <span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">diesen Link</span></a> verfolgen. </p><p>Lediglich Teilnehmer, die während des Conference Calls Fragen stellen möchten, müssen sich einwählen. Alle Teilnehmer können die Webcast-Präsentation online verfolgen. Wir empfehlen den Teilnehmern, sich 5 bis 10&#160;Minuten vorher einzuwählen, um einen pünktlichen Konferenzstart zu gewährleisten.</p><p>Die Präsentation ist nach der Konferenz 12&#160;Monate unter <a href="http&#58;//www.upm.com/Pages/default.aspx"> <span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a> verfügbar.</p><p>Abruftitel der Telefonkonferenz&#58; <strong>UPM Interim Report for January - March 2016</strong></p><table width="100%" class="ms-rteTable-default" cellspacing="0"><tbody><tr><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;100%;"> <strong>Telefonnummern mit Direkteinwahl&#58;</strong></td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">​</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">BE +3224040635</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">DK +45 823 331 78</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">FI +358981710495</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">FR&#58; +33170750712</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">UK&#58; +442031940552</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">NO +4723500211</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">SE +46856642702</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">USA&#58; +18557161597</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">​</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default"> <strong>Internationale Telefonnummern mit PIN-Einwahl&#58; </strong> <strong>95858953#</strong></td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">​</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">AU&#58; +61 (0) 284058555</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">AT +43 (0) 19287909</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">CH&#58; +41 (0) 445831883</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">CN&#58; +86 4006815487</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">DE&#58; +49 (0) 6922224998</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">ES&#58; +34 914146225</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">HK&#58; +852 30600228</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">IN&#58; 0018038524627</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">IR&#58; +353 (0) 12475065</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">IT&#58; +39 (0) 236010935</td></tr></tbody></table><p>**</p><p>Es ist zu beachten, dass bestimmte in diesem Dokument enthaltene Aussagen, die keine historischen Fakten sind, Einschätzungen zukünftiger Entwicklungen sind. Dazu zählen insbesondere Aussagen hinsichtlich des erwarteten Wachstums und der erwarteten Entwicklung von Märkten, Wachstums- und Rentabilitätserwartungen sowie Aussagen, in denen die Wörter „glauben&quot;, „erwarten&quot;, „damit rechnen&quot;, „dürften&quot; oder ähnliche Ausdrücke vorkommen. Da diese Aussagen auf derzeitigen Planungen, Schätzungen und Prognosen beruhen, enthalten sie Risiken und Unsicherheiten, so dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen Einschätzungen zur zukünftigen Entwicklung geäußerten Erwartungen abweichen können. Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, sind unter anderem&#58; (1) betriebliche Faktoren, wie z. B. dauerhafter Erfolg der Fertigungsaktivitäten und dadurch bedingter Effektivitätsvorteil, einschließlich der Verfügbarkeit von und Kosten für Produktionsgüter(n), der fortgesetzte Erfolg der Produktentwicklung, Akzeptanz neuer Produkte und Dienstleistungen durch bestimmte Kunden des Konzerns, Erfolg derzeitiger und künftiger Kooperationsvereinbarungen, Änderungen der Geschäftsstrategie und der Entwicklungspläne bzw. -ziele, Veränderungen des von Patenten und anderen Rechten zum Schutz geistigen Eigentums des Konzerns gewährten Schutzes und der Verfügbarkeit von Kapital zu annehmbaren Bedingungen; (2) Branchenbedingungen, wie z. B. die Intensität der Produktnachfrage und des Wettbewerbs, derzeitige und künftige Preise für die Produkte des Konzerns auf den Weltmärkten und Preisdruck, die finanzielle Lage der Kunden und Konkurrenten des Unternehmens, die mögliche Einführung neuer Konkurrenzprodukte und -technologien durch Mitbewerber; und (3) allgemeine wirtschaftliche Einflüsse, wie beispielsweise das Wirtschaftswachstum in den für den Konzern wichtigsten Märkten oder Währungs- und Zinsschwankungen. Die wichtigsten Sensitivitätsfaktoren und die Kostenstruktur des Konzerns werden auf Seite 18 des Geschäftsberichts 2015 dargestellt. Risiken und Chancen werden auf den Seiten 17 - 18 und Risiken und Risikomanagement auf den Seiten 84 - 86 des Berichts beschrieben.</p><p>**</p><p>&#160;<br>UPM-Kymmene Corporation<br>Pirkko Harrela<br>Executive Vice President, Stakeholder Relations<br><br><strong>UPM Media Relations </strong> <br>9&#58;00-16&#58;00 Uhr EET<br>Tel.&#58; +358 40 588 3284 <br> <a href="mailto&#58;media@upm.com"> <span style="text-decoration&#58;underline;">media@upm.com</span></a></p><p> <strong>UPM</strong></p><p>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.600 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="http&#58;//www.upm.com/"> <span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a></p><p>Follow UPM on <a href="https&#58;//twitter.com/UPM_News"> <span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">Twitter</span></a> | <a href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene"> <span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">LinkedIn</span></a> | <a href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal"> <span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">Facebook</span></a> | <a href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom"> <span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">YouTube</span></a> | <a href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/"> <span lang="EN-GB" style="text-decoration&#58;underline;">Instagram</span></a></p><p> <a href="http&#58;//hugin.info/165629/R/2006707/741526.pdf"><span lang="DE" style="text-decoration&#58;underline;">UPM Interim Report Q1 2016</span></a></p><p>**</p><p>Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglichen in englischer Sprache abgefassten Mitteilung.</p>GP0|#0974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466;L0|#00974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466|Stock exchange release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Nachhaltige Forstwirtschaft bei UPM2016-04-22T18:00:00Z<p>​Schon seit vielen Jahren veranstaltet UPM den „Tag des Baumpflanzens“. Weltweit finden bei UPM zahlreiche dieser Events statt, die darüber hinaus auch weitere mit dem Wald zusammenhängende Themen beinhalten. Der kleine Setzling spielt dabei eine große Rolle. So auch am Standort Augsburg, wo UPM am heutigen Freitag Kundinnen und Kunden zu seinem Baumpflanztag und einer Waldexkursion in die Wälder der Forstbetriebsgemeinschaft Augsburg Westliche Wälder eingeladen hat. </p><p>„UPM setzt auf Holz der kurzen Wege. Darum ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern vor Ort, wie hier mit der Forstbetriebsgemeinschaft Augsburg Westliche Wälder, so wichtig. Beim Baumpflanztag bekommt auch die Kundschaft von UPM ein Gespür dafür, dass eine nachhaltige und gesunde Waldwirtschaft allen Beteiligten viel Sachverstand und Sorgfalt abverlangt“, erklärt Dr. <strong>Stefanie Eichiner</strong>, Umweltmanagerin bei UPM Paper ENA. </p><p>„Eine nachhaltige Forstwirtschaft ist eine der Lösungen für die wichtigsten Umweltprobleme der Erde. In der Europäischen Union, wo der Anteil zertifizierter Wälder weltweit am höchsten ist, hat die Waldfläche im Laufe der vergangenen 20 Jahre um 11 Millionen Hektar bzw. 8 % zugenommen“, so Eichiner weiter.</p><p>Wälder gehören zu den wertvollsten Ressourcen der Erde. Sie bieten Mensch und Tier Schutz, Nahrung und Energie und spielen eine zentrale Rolle für die biologische Vielfalt sowie das Klima. </p><h3>Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</h3><p><strong>Dr. Stefanie Eichiner</strong>, Manager, Environmental Market Support, Central Europe, Tel. +49 821 3109-485, <a href="mailto&#58;stefanie.eichiner@upm.com">stefanie.eichiner@upm.com</a> </p><h3>UPM</h3><p>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.600 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="http&#58;//www.upm.com/">www.upm.com</a> </p><h3>UPM Paper ENA</h3><p>UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren für die Bereiche Magazine Publishing &amp; Advertising, Merchants, Home &amp; Office sowie Newspaper Publishing. Die hochmodernen und nachhaltigen Papiere werden in Produktionsstätten in Finnland, Deutschland, UK, Frankreich, Österreich und den USA hergestellt. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 9.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a href="http&#58;//www.upmpaper.de/">www.upmpaper.de</a> </p>GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
UPM erhält Supplier Excellence Award von Antalis UK 2016-03-08T18:00:00Z<p>‚Kompetent‘ ‚zuverlässig‘ und ‚effizient‘ – das sind nur einige der Gründe, die Antalis UK davon überzeugt haben, UPM ihren ‚Supplier Excellence Award‘ für 2015 zu verleihen.</p><p>Auch verlässliche Lieferzeiten waren ein starkes Leistungskriterium von UPM. Mit durchschnittlich 15 Tagen waren die Lieferzeiten über alle Produktkategorien hinweg eng auf die Service-Level-Vereinbarungen abgestimmt. Die Produktqualität war gleichbleibend hoch und die Bearbeitung von Beanstandungen fristgerecht und effizient.</p><p>„Wir freuen uns, den Supplier Excellence-Preis für 2015 von Antalis verliehen zu bekommen. Entlang der Produktions- und Lieferkette des Papiergeschäfts sind viele Akteure involviert und alles muss gut aufeinander abgestimmt sein, um so eine Auszeichnung zu erhalten. Es ist der Verdienst aller Beteiligten, wenn ein so wichtiger Kunde wie Antalis gleichbleibende Leistung auf hohem Niveau mit dieser Anerkennung auszeichnet“, sagt Martin Holmes, General Manager und Sales Director von UPM in UK.</p><p>„Ich bin sehr stolz auf die Leistung, die mein Team in den verschiedenen Bereichen erbracht hat; diese Auszeichnung ist eine große Anerkennung für uns“, ergänzt Petteri Kalela, Senior Vice President, Merchants, Home &amp; Office.</p><p>„Es heißt zwar ‚Big isn’t always best‘, aber in diesem Fall kann man es doch so sehen! Die Geschäftstätigkeit mit UPM in UK und mit der gesamten Antalis Group basiert auf guter Partnerschaft und verläuft sehr zufriedenstellend. Ich freue mich, UPM dieses Jahr für die Kompetenz, die harte Arbeit und das Engagement auszuzeichnen, die das UPM Team hier in UK, an den Produktionsstandorten und über die gesamte Lieferkette hinweg gezeigt hat“, soAndy Christian, Purchasing and Procurement Director Antalis UK &amp; Ireland.<br>Andy Christian fügt hinzu&#58; „UPM ist stets darum bemüht, Geschäftsprozesse und Effizienz zu verbessern und ermöglicht uns so, ein hohes Serviceniveau anzubieten, das uns für unseren Kunden wettbewerbsfähig macht.“</p><p>„Bei den bisherigen Awards war UPM bereits immer ganz vorne mit dabei. Dies ist bereits das zweite Mal, dass das Unternehmen den ‚Supplier Excellence Award‘ in den vergangenen Jahren erhalten hat, und ich habe keinen Zweifel, dass UPM alles dafür tun wird, die Auszeichnung auch zu behalten. Das Team hat schon nachgefragt, ob es den Preis für immer behalten darf, wenn es ihn ein drittes Mal erhält“, sagt Andy Christian.</p><p>UPM ist der größte Lieferant von Antalis UK und deckt eine breite Palette gestrichener und ungestrichener Papiere sowie Büropapiere ab, die in verschiedene Werken in Europa hergestellt werden.</p>GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
UPM und LEIPA sprechen über den möglichen Verkauf des UPM Werkes Schwedt und die Umwandlung des Standorts zur Herstellung von Liner Produkten2015-11-17T12:00:00Z<p>​(UPM, Helsinki, 17. November 2015 um 12&#58;00 EET) UPM und die LEIPA Georg Leinfelder GmbH sprechen über den möglichen Verkauf des UPM Werkes Schwedt samt entsprechender Anlagen an LEIPA, mit dem Ziel der Umwandlung des Standorts zur Herstellung von Liner Produkten. </p> <p>LEIPA wird mit der Prüfung der Möglichkeit einer solchen Umwandlung des Werkes Schwedt umgehend beginnen.</p> <p>Die geplante Produktionskapazität würde jährlich bei etwa 450.000 Tonnen Liner liegen. LEIPA beabsichtigt, alle derzeitigen Mitarbeiter des UPM Werkes Schwedt zu übernehmen und die bestehenden Beschäftigungsverhältnisse fortzuführen.</p> <p>Verschiedene Punkte sind noch offen. Daher wird erwartet, dass die o. g. Prüfung die nächsten Monate andauern wird. <br><br><br><strong>Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</strong></p> <p><strong>Winfried Schaur</strong>, SVP, Newspaper Publishing, UPM Paper ENA, winfried.schaur@upm.com, Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 173 9199014</span></p> <p><strong>Nenad Nemarnik</strong>, Leipa Group GmbH, Director Marketing and Sales Coordination,<br>nenad.nemarnik@leipa.de, Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 160 2548278<a title="Call&#58; +49 160 2548278" href="#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;position&#58;static !important;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br></p> <p><strong>UPM, Media Desk&#160; </strong><br>9.00-16.00 EET <br>Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<a title="Call&#58; +358 40 588 3284" href="#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;position&#58;static !important;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span>&#160; <br><a href="mailto&#58;media@upm.com" target="_blank">media@upm.com</a> <br><a href="http&#58;//www.twitter.com/UPM_News" target="_blank">www.twitter.com/UPM_News</a> <br><a href="http&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">www.linkedin.com/company/upm-kymmene</a></p> <p><br><br><strong>UPM</strong><br>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 20.000 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="/" target="_blank">www.upm.com</a></p> <p><br><strong>UPM Schwedt</strong><br>UPM Schwedt produziert jährlich etwa 280.000 Tonnen Standard-Zeitungsdruckpapier. Im Nordosten Deutschlands gelegen beschäftigt das Werk etwa 250 Mitarbeiter.<br><br><br><strong>Leipa Group GmbH</strong><br>Die LEIPA Georg Leinfelder GmbH ist Bestandteil der LEIPA GROUP. Derzeit produziert der Firmenverbund der LEIPA Gruppe jährlich etwa 900.000 Tonnen grafische Papiere und Verpackungsmaterialien an den Standorten Schwedt und Schrobenhausen mit nachhaltigen und umweltfreundlichen Herstellungsprozessen. Im Jahr 2014 beschäftigte der mittelständische Familienbetrieb 1.450 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von etwa 650 Millionen Euro. <a href="http&#58;//www.leipa.de/" target="_blank">www.leipa.de</a></p> <p><br><br><br><br></p>GP0|#0974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466;L0|#00974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466|Stock exchange release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Mehrwert durch Transparenz: UPM als Branchenführer im weltweiten Dow Jones Nachhaltigkeitsindex gelistet2015-09-10T14:00:00Z<p>​UPM, Helsinki, 10. September 2015, 9&#58;30 Uhr EET) – UPM wurde sowohl im europäischen als auch im weltweiten Dow Jones Nachhaltigkeitsindex (DJSI) für 2015/2016 als Branchenführer gelistet. Damit wurde UPM bereits zum vierten Mal in Folge in die Indizes aufgenommen.<br><br>„Die Aufnahme in den Dow Jones Nachhaltigkeitsindex ist eine Auszeichnung für hervorragende Umweltleistung, verantwortungsbewusste Beschaffungstätigkeiten und gute Unternehmensführung. Darüber hinaus ist sie aber auch Ergebnis des erfolgreichen Dialogs mit unseren Stakeholdern. Wir kommunizieren umfassend und transparent über unsere Aktivitäten sowie deren Auswirkungen auf Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft und dies wird positiv aufgenommen“, so <strong>Pirkko Harrela</strong>, Executive Vice President, Stakeholder Relations.<br><br>Die jährliche Prüfung des DJSI erfolgt durch den Investmentspezialisten RobecoSAM und basiert auf einer fundierten Analyse der ökonomischen, ökologischen und sozialen Leistung weltweit führender Unternehmen, wobei Aspekte wie Strategien zum Klimawandel, Lieferketten-Standards, Arbeitsbedingungen, Corporate Governance und Risikomanagement untersucht werden. Der DJSI folgt dem Best-in-Class-Ansatz&#58; Aufgenommen werden Unternehmen aus verschiedenen Branchen, die hinsichtlich zahlreicher Nachhaltigkeitskriterien besser abschneiden als ihre Mitbewerber.<br><br><strong>Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58; </strong><br><strong>Sami Lundgren</strong>, Director, Ecolabels &amp; Reporting, Environment &amp; Responsibility, UPM, <br>Tel.+358 40 580 0910&#160; <br><br>UPM, Media Relations<br>9.00-16.00 Uhr EET<br>Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<a title="Call&#58; +358 40 588 3284" href="#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;position&#58;static !important;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br><a href="mailto&#58;media@upm.com" target="_blank">media@upm.com</a> <br><a href="http&#58;//www.twitter.com/UPM_News" target="_blank">www.twitter.com/UPM_News</a> <br><a href="http&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">www.facebook.com/UPMGlobal</a> <br><a href="http&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">www.linkedin.com/company/upm-kymmene</a> </p> <p><br><br>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 20.000 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="/">www.upm.de</a> </p> <p><br><br>***<br>Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglichen in englischer Sprache abgefassten Mitteilung.<br><br></p>GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Zwischenbericht Q2/2015: UPMs gute Entwicklung setzt sich im zweiten Quartal fort; besseres Ergebnis im Jahresvergleich2015-07-28T09:00:00Z​UPM-Kymmene Corporation&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160; Zwischenbericht&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;28. Juli 2015, 9&#58;15 Uhr EET<br><br><strong>Zwischenbericht Q2/2015&#58; UPMs gute Entwicklung setzt sich im zweiten Quartal fort; besseres Ergebnis im Jahresvergleich</strong><br><br><strong>Q2 2015 im Vergleich zu Q2 2014</strong><br>• Ergebnis je Aktie ohne Sondereffekte&#58; 0,33 Euro (0,26 Euro), ausgewiesen 0,30 Euro (0,25 Euro)<br>• Betriebsergebnis ohne Sondereffekte&#58; 227 Mio. Euro bzw. 8,9 % der Umsatzerlöse (186 Mio. Euro bzw. 7,6 % der Umsatzerlöse)<br>• Profitabilität gestützt durch die Maßnahmen zur Profitabilitätsverbesserung und günstige Wechselkurse<br>• Das Programm zur Profitabilitätsverbesserung entwickelte sich im zweiten Quartal 2015 gut. Es wurden Kosteneinsparungen in Höhe von 27 Mio. Euro erzielt (108 Mio. Euro auf Jahresbasis)<br>• Starker operativer Cashflow von 324 Mio. Euro (215 Mio. Euro)<br><br><strong>Q1–Q2 2015 im Vergleich zu Q1–Q2 2014</strong><br>• Ergebnis je Aktie ohne Sondereffekte&#58; 0,62 Euro (0,53 Euro), ausgewiesen 0,59 Euro (0,61 Euro)<br>• Betriebsergebnis ohne Sondereffekte&#58; 431 Mio. Euro bzw. 8,6 % der Umsatzerlöse (382 Mio. Euro bzw. 7,8 % der Umsatzerlöse)<br>• UPM begann mit der Marktauslieferung von hochwertigem erneuerbaren Dieselkraftstoff und schloss die Erweiterungen bei UPM Raflatac in Polen und im Asien-Pazifik-Raum ab<br>• UPM investiert in das äußerst attraktive Sperrholz- und Zellstoffgeschäft durch den Ausbau des Sperrholzwerks Otepää in Estland und die Effizienzsteigerung der Zellstofffabrik UPM Kaukas<br>• UPM setzte in Europa eine Reduzierung der Produktionskapazität von 800.000 Tonnen grafischer Papiere um<div>&#160;</div> <table class="gnw_table" cellspacing="0" cellpadding="3"><tbody><tr><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><strong>Wesentliche Kennzahlen</strong></span></td> <td width="63" align="center" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;">Q2/2015</span> </td> <td width="63" align="center" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;">Q2/2014</span> </td> <td width="63" align="center" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;">Q1/2015</span> </td> <td width="63" align="center" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;">Q1-Q2/2015</span> </td> <td width="63" align="center" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;">Q1-Q2/2014</span> </td> <td width="63" align="center" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;">Q1-Q4/2014</span> </td></tr> <tr><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Umsatzerlöse, Mio. EUR</span></span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.548</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.441</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.486</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">5.034</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">4.922</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">9.868</span> </span></td></tr> <tr class="odd"><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">EBITDA, Mio. EUR</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">317</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">305</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">325</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">642</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">628</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">1.306</span> </span></td></tr> <tr><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">&#160;&#160; % der Umsatzerlöse</span></span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">12,4</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">12,5</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">13,1</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">12,8</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">12,8</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">13,2</span> </span></td></tr> <tr class="odd"><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Betriebsergebnis (Verlust), Mio. EUR</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">206</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">176</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">203</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">409</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">367</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">674</span> </span></td></tr> <tr><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">&#160;&#160; ohne Sondereffekte, Mio. EUR</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">227</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">186</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">204</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">431</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">382</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">847</span> </span></td></tr> <tr class="odd"><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">&#160;&#160; % der Umsatzerlöse</span></span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">8,9</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">7,6</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">8,2</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">8,6</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">7,8</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">8,6</span> </span></td></tr> <tr><td width="283" align="left"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Ergebnis vor Steuern (Verlust), Mio. EUR</span> </span></td> <td width="63" align="right"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">182</span> </span></td> <td width="63" align="right"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">159</span> </span></td> <td width="63" align="right"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">181</span> </span></td> <td width="63" align="right"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">363</span> </span></td> <td width="63" align="right"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">396</span> </span></td> <td width="63" align="right"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">667</span> </span></td></tr> <tr class="odd"><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">&#160;&#160; ohne Sondereffekte, Mio. EUR</span></span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">203</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">169</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">182</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">385</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">345</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">774</span> </span></td></tr> <tr><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Nettoergebnis (Verlust) im Berichtszeitraum, Mio. EUR</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">160</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">129</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">155</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">315</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">322</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">512</span> </span></td></tr> <tr class="odd"><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Ergebnis je Aktie, EUR</span></span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,30</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,25</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,29</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,59</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,61</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,96</span> </span></td></tr> <tr><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">&#160;&#160; ohne Sondereffekte, EUR</span></span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,33</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,26</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,29</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,62</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,53</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">1,17</span> </span></td></tr> <tr class="odd"><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Operativer Cashflow je Aktie, EUR</span></span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,61</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,40</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,20</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,81</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,90</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2,33</span> </span></td></tr> <tr><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Eigenkapital je Aktie zum Ende des Berichtszeitraums, EUR</span></span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">14,30</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">13,76</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">14,61</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">14,30</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">13,76</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">14,02</span> </span></td></tr> <tr class="odd"><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Verschuldungsgrad zum Ende des Berichtszeitraums, %</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">35</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">40</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">31</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">35</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">40</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">32</span> </span></td></tr> <tr><td width="283" align="left" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Verzinsliche Nettoverbindlichkeiten zum Ende des Berichtszeitraums, Mio. EUR</span></span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.635</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.925</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.419</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.635</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.925</span> </span></td> <td width="63" align="right" class="gnw_uline"><span style="font-size&#58;10pt;"><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.401</span> </span></td></tr></tbody></table> <div><strong></strong>&#160;</div> <div><strong>Jussi Pesonen, President &amp; CEO, zum 2. Quartal 2015&#58; </strong></div> <div><strong></strong>&#160;</div> <div>„Im zweiten Quartal haben wir gute Fortschritte gemacht. Unser Betriebsergebnis hat sich im Jahresvergleich verbessert und wir konnten einen starken operativen Cashflow verzeichnen. Insgesamt wurde das Konzernergebnis durch unsere Programme zur Profitabilitätsverbesserung gestützt, was sich vor allem in niedrigeren variablen Kosten zeigte.</div> <div>&#160;</div> <div>UPM Biorefining, UPM Raflatac, UPM Plywood und UPM Paper Asia profitierten von günstigen Marktbedingungen und erzielten gute Ergebnisse. Ich bin sehr zufrieden, dass wir in all diesen Geschäftsbereichen laufende Wachstumsinitiativen haben. UPM Energy hat angesichts der aktuellen Situation auf den Strommärkten ein ordentliches Ergebnis erzielt, das insbesondere auf höhere Volumen im Bereich Wasserkraft zurückzuführen ist.</div> <div>&#160;</div> <div>Die Währungsentwicklung hat das Konzernergebnis insgesamt positiv beeinflusst, sich auf die einzelnen Geschäftsbereiche jedoch unterschiedlich ausgewirkt. Während der Geschäftsbereich UPM Biorefining von positiven Währungseffekten profitierte, waren UPM Paper ENA und UPM Paper Asia durch negative Auswirkungen von Währungssicherungsgeschäften betroffen. Die starke Entwicklung des Zellstoffpreises in Euro hat die Ergebnisse von UPM Biorefining deutlich gesteigert, für unser Papiergeschäft war dies allerdings mit höheren Kosten verbunden.</div> <div>&#160;</div> <div>Im zweiten Quartal haben wir unseren erneuerbaren Dieselkraftstoff UPM BioVerno in Finnland eingeführt, die Investitionen von UPM Raflatac im Asien-Pazifik-Raum und in Polen abgeschlossen und in der Zellstofffabrik Kaukas in Lappeenranta, Finnland, mit einer Investition in Höhe von 50 Mio. Euro begonnen. In Verbindung mit den laufenden Investitionen in die Zellstofffabrik Kymi, das Sperrholzwerk Otepää und die Papierfabrik Changshu wird dies in den kommenden Quartalen das Ergebniswachstum unterstützen.</div> <div>&#160;</div> <div>Alles in allem bin ich nach wie vor von dem laufenden Programm zur Profitabilitätsverbesserung und den aktuellen Wachstumsinitiativen überzeugt. UPM ist für Ertragswachstum weiterhin gut positioniert.“<br><br><strong>Ausblick für 2015</strong></div> <div><strong></strong>&#160;</div> <div>Es wird erwartet, dass sich die 2014 erreichte verbesserte Profitabilität im Jahr 2015 fortsetzt und es gibt Anzeichen für weitere Verbesserungen. Gestützt wird die Profitabilität durch das Programm zur Profitabilitätsverbesserung in Höhe von 150 Mio. Euro, günstige Währungseffekte sowie die ersten positiven Auswirkungen unserer Wachstumsinitiativen. Beeinträchtigt wird sie jedoch von niedrigeren Publikationspapierpreisen und niedrigeren Strompreisen im Vergleich zu 2014.</div> <div>&#160;</div> <div>Es wird erwartet, dass sich die Profitabilität des Geschäftsbereiches UPM Paper ENA in H2/2015 im Vergleich zu H1/2015 verbessert.</div> <div>&#160;</div> <div><br><strong>Conference Call und Pressekonferenz </strong><br><br><strong>Jussi Pesonen</strong>, UPM President &amp; CEO, stellt die Ergebnisse in einem Conference Call und in einem Webcast für Analysten und Investoren vor. Diese finden am 28. Juli 2015 um 13&#58;15 Uhr finnischer Zeit (12&#58;15 Uhr MEZ) in englischer Sprache statt. <br><br>Später am Nachmittag stellt Jussi Pesonen die Ergebnisse auf Finnisch bei einer Pressekonferenz in der UPM Konzernzentrale (Biofore-Haus) in Helsinki, Alvar Aallon katu 1, um 14&#58;30 Uhr finnischer Zeit (13&#58;30 Uhr MEZ) vor. <br><br><strong></strong></div> <div><strong>Details zum Conference Call&#58; </strong><br><br>Sie können am Conference Call teilnehmen, indem Sie eine Nummer aus der unten stehenden Liste wählen oder den Webcast online auf <a href="/" target="_blank">www.upm.com</a>&#160;verfolgen. <br><br>Lediglich Teilnehmer, die während des Conference Calls Fragen stellen möchten, müssen sich einwählen. Alle Teilnehmer können die Webcast-Präsentation online verfolgen. Wir empfehlen den Teilnehmern, sich 5 bis 10 Minuten vorher einzuwählen, um einen pünktlichen Konferenzstart zu gewährleisten.<br><br>Der Webcast kann auf <a href="/" target="_blank">www.upm.com</a>&#160;12 Monate lang angesehen werden.<br><br>Abruftitel der Telefonkonferenz&#58; <strong>UPM Q2 2015 Interim Report</strong><br><br><strong>Telefonnummern mit Direkteinwahl&#58;</strong></div> <div>FI&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 9817 10495<a title="Call&#58; +358 9817 10495" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>UK&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+44 2031 940552<a title="Call&#58; +44 2031 940552" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>NO <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+47 235 002 11<a title="Call&#58; +47 235 002 11" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>SE&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+46 8566 42702<a title="Call&#58; +46 8566 42702" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>US&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+18 55716 1597<a title="Call&#58; +18 55716 1597" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>BE&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+32 800 584 11<a title="Call&#58; +32 800 584 11" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>FR&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+33 805 980 143<a title="Call&#58; +33 805 980 143" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>DK&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+45 823 331 78<a title="Call&#58; +45 823 331 78" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br><br><strong>Internationale Telefonnummer mit Einwahl mit PIN&#58; 307134# </strong></div> <div>AU&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+61 2840 58533<a title="Call&#58; +61 2840 58533" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>AT&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+43 1928 0493<a title="Call&#58; +43 1928 0493" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>CH&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+41 225 802 994<a title="Call&#58; +41 225 802 994" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>DE&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 2119 7190 076<a title="Call&#58; +49 2119 7190 076" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>ES&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+34 9111 40089<a title="Call&#58; +34 9111 40089" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>HK&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+85 2307 73566<a title="Call&#58; +85 2307 73566" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>IN&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+91 2261 8751 56<a title="Call&#58; +91 2261 8751 56" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>IR&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+353 144 756 82<a title="Call&#58; +353 144 756 82" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>IT&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+39 0236 0138 09<a title="Call&#58; +39 0236 0138 09" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>JP&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+81 3445 56491<a title="Call&#58; +81 3445 56491" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>NL&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+31 2070 95111<a title="Call&#58; +31 2070 95111" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>SP&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+65 642 983 39<a title="Call&#58; +65 642 983 39" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>CN&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+86 400 612 1262<a title="Call&#58; +86 400 612 1262" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br><br>***<br><br>Es ist zu beachten, dass bestimmte in diesem Dokument enthaltene Aussagen, die keine historischen Fakten sind, Einschätzungen zukünftiger Entwicklungen sind. Dazu zählen insbesondere Aussagen hinsichtlich des erwarteten Wachstums und der erwarteten Entwicklung von Märkten, Wachstums- und Rentabilitätserwartungen sowie Aussagen, in denen die Wörter „glauben“, „erwarten“, „damit rechnen“, „dürften“ oder ähnliche Ausdrücke vorkommen. Da diese Aussagen auf derzeitigen Planungen, Schätzungen und Prognosen beruhen, enthalten sie Risiken und Unsicherheiten, so dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen Einschätzungen zur zukünftigen Entwicklung geäußerten Erwartungen abweichen können. Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, sind unter anderem&#58; (1) betriebliche Faktoren, wie z. B. dauerhafter Erfolg der Fertigungsaktivitäten und dadurch bedingter Effektivitätsvorteil, einschließlich der Verfügbarkeit von und Kosten für Produktionsgüter(n), der fortgesetzte Erfolg der Produktentwicklung, Akzeptanz neuer Produkte und Dienstleistungen durch bestimmte Kunden des Konzerns, Erfolg derzeitiger und künftiger Kooperationsvereinbarungen, Änderungen der Geschäftsstrategie und der Entwicklungspläne bzw. -ziele, Veränderungen des von Patenten und anderen Rechten zum Schutz geistigen Eigentums des Konzerns gewährten Schutzes und der Verfügbarkeit von Kapital zu annehmbaren Bedingungen; (2) Branchenbedingungen, wie z. B. die Intensität der Produktnachfrage und des Wettbewerbs, derzeitige und künftige Preise für die Produkte des Konzerns auf den Weltmärkten und Preisdruck, die finanzielle Lage der Kunden und Konkurrenten des Unternehmens, die mögliche Einführung neuer Konkurrenzprodukte und -technologien durch Mitbewerber; und (3) allgemeine wirtschaftliche Einflüsse, wie beispielsweise das Wirtschaftswachstum in den für den Konzern wichtigsten Märkten oder Währungs- und Zinsschwankungen. Weitere Einzelheiten zu den Risikofaktoren finden Sie auf den Seiten 76-77 des Geschäftsberichts 2014 des Unternehmens.<br><br><br>UPM-Kymmene Corporation <br>Pirkko Harrela <br>Executive Vice President, Stakeholder Relations<br><br>UPM, Media Relations<br>9&#58;00 Uhr – 16&#58;00 Uhr EET <br>Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<a title="Call&#58; +358 40 588 3284" href="http&#58;//www.upmpaper.com/de/papiere/Pressemitteilungen/Pages/Zwischenbericht-Q2-2015.aspx#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span> <br><a href="mailto&#58;media@upm.com" target="_blank">media@upm.com</a><br><a href="http&#58;//www.twitter.com/UPM_News" target="_blank">www.twitter.com/UPM_News</a><br><a href="http&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">www.facebook.com/UPMGlobal</a><br><a href="http&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">www.linkedin.com/company/upm-kymmene<br><br></a><br>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 20.000 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="/">www.upm.de</a>&#160;</div> <div><br><br>***<br>Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglichen in englischer Sprache abgefassten Mitteilung.<br></div>GP0|#0974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466;L0|#00974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466|Stock exchange release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Umweltleistung der UPM Zellstoff- und Papierfabriken in den EMAS-Berichten 2014 veröffentlicht2015-07-13T10:00:00Z<p>​(UPM, Helsinki, 6. Juli 2015, um 9&#58;30 Uhr OEZ) - UPM hat die Berichte zum „EU Eco-Management and Audit Scheme“ (EMAS) für das Jahr 2014 veröffentlicht. UPM hat alle seine europäischen Zellstoff- und Papierfabriken, das UPM Zellstoffwerk Fray Bentos in Uruguay und die Papierfabrik UPM Changshu in China im Rahmen des EMAS zertifizieren lassen. </p> <p>Transparenz und Offenheit gegenüber unseren Stakeholdern sind ein wichtiger Teil der globalen Unternehmensverantwortung von UPM. Die EMAS-Registrierung und die von Dritten verifizierte Berichterstattung stehen für kontinuierliche Verbesserung.<br><br>„Als Vorreiter bei der Integration der Bio- und Forstindustrie legt UPM großen Wert auf Innovation. Wir sehen Kreislaufwirtschaft, also Mehrwert mit effizienterem Resourceneinsatz zu schaffen, als das Geschäftsmodell der Zukunft“, erläutern <strong>Anssi Klinga</strong>, Senior Vice President UPM Pulp,<strong> Bernd Eikens</strong>, Executive Vice President, UPM Paper ENA, und <strong>Kim Poulsen</strong>, Executive Vice President, UPM Paper Asia, im Bericht. <br><br>„Nachhaltig beschreibt nicht nur unsere Lösungen, sondern auch unsere Arbeitsweise“, erklären sie weiter.</p> <p>EMAS setzt bei den Teilnehmern ein Umweltmanagementsystem sowie die Veröffentlichung eines von Dritten verifizierten Umweltberichts voraus. Dadurch wird die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit der Umweltdaten verstärkt. Der gemeinsame Teil der Umwelterklärung enthält Informationen und Kernindikatoren auf Konzernebene, z. B. zur Energie- und Materialeffizienz. Die Umweltbilanzen der einzelnen Werke ergänzen die gemeinsame Umwelterklärung mit werksspezifischen Informationen, zum Beispiel bezüglich Umweltzielen und -leistungen.</p> <p>Zusätzlich zu EMAS, an dem UPM seit etwa 20 Jahren teilnimmt, bietet das Unternehmen weitere durch Dritte verifizierte Umweltinformationen auf Konzernebene sowie Informationen der Werke und einzelner Produkte, wie zum Beispiel Umweltzeichen, Produktdatenblätter oder Zertifikate der Standorte.&#160; </p> <p>Die gemeinsame Umwelterklärung und die Umweltbilanzen der jeweiligen Werke stehen auf der <a href="/EN/RESPONSIBILITY/Principles-and-Performance/reports/Pages/default.aspx" target="_blank">UPM Website </a>zur Verfügung. <br><br><strong>Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</strong></p> <p><strong>Päivi Salpakivi-Salomaa</strong>, Vice President, Environment &amp; Responsibility, UPM, Tel.&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 400 754 748<a title="Call&#58; +358 400 754 748" href="#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;position&#58;static !important;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br><br><strong>UPM, Media Desk</strong><br>Tel.&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<a title="Call&#58; +358 40 588 3284" href="#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;position&#58;static !important;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br>Mo–Fr von 09&#58;00–16&#58;00 Uhr<br><a href="mailto&#58;media@upm.com">media@upm.com</a></p> <p><a href="http&#58;//www.twitter.com/UPM_News" target="_blank">www.twitter.com/UPM_News</a><br><a href="http&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">www.facebook.com/UPMGlobal</a><br><a href="http&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">www.linkedin.com/company/upm-kymmene</a></p> <p><br><strong>UPM</strong><br>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 20.000 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="http&#58;//www.upm.de/">www.upm.de</a></p> <p><br><br><br><br><br><br></p>GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Entdecken Sie Papiere für sämtliche Endanwendungen auf der CO-REACH 20152015-06-24T14:00:00Z<p>​(UPM, Augsburg, 24. Juni 2015) – UPM glaubt an die Zukunft von Papier und an die erfolgreiche Interaktion mit den digitalen Medien. Print steht nicht nur im Wettbewerb mit anderen Medienkanälen, sondern fügt sich nahtlos darin ein. <br><br><strong>Performance-Papiere für wettbewerbsfähige Printprodukte</strong><br><br>UPM hat mit <strong>UPM Valor</strong>, <strong>UPM Impresse </strong>und <strong>UPM ReCat </strong>neue, qualitativ hochwertige Druckpapiersorten auf den Markt gebracht, die speziell für Zeitschriftenverlage und die werbetreibende Industrie entwickelt wurden. Allen Performance-Papieren ist gemeinsam, dass sie Printprodukte durch Einsparungen bei Lieferkosten sowie durch eine verbesserte Nachhaltigkeit für den Kunden wettbewerbsfähiger machen. Die Papiere sind ideal geeignet für Publikationen und Printerzeugnisse, von denen Premiumqualität erwartet wird.<br><br>UPM Valor ist beispielsweise hinsichtlich der Qualität und der Eigenschaften vergleichbar mit Referenzprodukten, aber bis zu 15 % leichter. Dank des effizienteren Rohstoffeinsatzes, hat dieses innovative Papier geringere Auswirkungen auf die Umwelt.<br><br>„UPM Valor vereint unser Know-how und hochwertige Materialien. Wir haben einen enormen Sprung nach vorne bei der Entwicklung unserer traditionellen Papierprodukte gemacht“, erklärt Product Portfolio Manager <strong>Antti Pokkinen</strong>.<br><br>Auch die anderen UPM Performance-Papiere zeichnen sich durch die Kombination aus hoher Qualität und Wirtschaftlichkeit aus. Aufgrund der Verwendung von weniger Rohstoffen bzw. der Zusammensetzung, reduzieren die Papiere außerdem die Umweltbelastung und sind damit führend in Sachen Nachhaltigkeit. <br><br>„Unsere Performance-Papiere wurden entsprechend der Nachfrage entwickelt. Gedruckte Publikationen müssen mit anderen Medienprodukten mithalten können und daher erwarten Kunden Kosteneffizienz bei Papierlieferungen“, sagt Antti Pokkinen.<br><br><strong>Immer die perfekte Lösung im Digitaldruck</strong><br><br>Die UPM Digi Papiere decken die gesamte Palette digitaler Endanwendungen ab, da sie in einer Vielzahl von Kategorien verfügbar sind, die jeweils für spezielle Zwecke und Drucktechnologien entwickelt wurden. Mit den UPM Digi Papieren lassen sich alle Vorteile des Digitaldrucks nutzen. Sie sind sowohl holzfrei ungestrichen (WFU) als auch holzfrei gestrichen (WFC) sowie in einem breiten Spektrum an Flächengewichten von 80 bis 350 g/m² verfügbar.<br><br>„Eines unserer neuen UPM Digi Papiere ist <strong>UPM Digi Fine jet </strong>– eine ganz neue Papierqualität, die speziell für den Highspeed Inkjetdruck entwickelt wurde. UPM Digi Fine jet zeichnet sich aus durch schnelle Tintenaufnahme und -fixierung, hohe Oberflächenglätte sowie eine hervorragende Opazität. Es eignet sich besonders für Werbematerialien, Einleger, Mailings, Kontoauszüge, Beilagen, Berichte und andere offizielle Dokumente“, so<strong> Ansgar Reiners</strong>, Product Portfolio Manager.<br><br>Für Trockentoner Anwendungen bietet UPM eine vielfältige Auswahl an gestrichenen Papieren, <strong>UPM Finesse</strong>, beispielsweise für Fotobücher und andere hochwertige Drucksachen an. Das Angebot im Segment der ungestrichenen holzfreien und Recyclingpapiere wurde mit den Produkten der Digi Fine Serie erweitert.<br><br>UPM bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Ausrüstungsmöglichkeiten der UPM Digi Papiere an. So garantiert etwa eine spezielle Schneidanlage für Digi Produkte die Ausrüstung unterschiedlichster Formatgrößen mit höchster Schnitt- und Winkelgenauigkeit.<br><br><strong>Nachhaltigkeit – eine Grundlage für Geschäftserfolg</strong><br><br>Verlage, Druckereien und Werbetreibende legen einen großen Fokus aus verlässliche, umweltfreundlich hergestellte und sichere Produkte. Dazu zählen auch gedruckte Materialien. Die Leser und Konsumenten sind an Umweltthemen stark interessiert und fragen aktiv bei den Unternehmen nach diesbezüglichen Informationen. Papier ist das beste Beispiel für ein Biofore-Produkt&#58; Es wird aus nachwachsenden und wiederverwertbaren Rohstoffen hergestellt und ist damit von Natur aus nachhaltig.<br><br><strong>Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</strong><br><strong>Antti Pokkinen</strong>, Product Portfolio Manager, UPM Paper ENA, Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 821 3109-7208<a title="Call&#58; +49 821 3109-7208" href="#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;position&#58;static !important;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br><strong>Ansgar Reiners</strong>, Product Portfolio Manager, UPM Paper ENA, Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 4963 401-1601<a title="Call&#58; +49 4963 401-1601" href="#" style="overflow&#58;hidden;cursor&#58;hand;border-top&#58;medium none;height&#58;16px;border-right&#58;medium none;vertical-align&#58;middle;white-space&#58;nowrap;right&#58;0px;border-bottom&#58;medium none;position&#58;static !important;float&#58;none;left&#58;0px;margin&#58;0px;border-left&#58;medium none;display&#58;inline;top&#58;0px;width&#58;16px;bottom&#58;0px;"></a></span><br><br><br><strong>UPM </strong>führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 20.000 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="/">www.upm.com</a></p> <p><br><strong>UPM Paper ENA </strong>(Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren für die Bereiche Magazine Publishing &amp; Advertising, Merchants, Home &amp; Office sowie Newspaper Publishing. Die hochmodernen und nachhaltigen Papiere werden in Produktionsstätten in Finnland, Deutschland, UK, Frankreich, Österreich und den USA hergestellt. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a href="http&#58;//www.upmpaper.de/">www.upmpaper.de</a> </p> <p><br><br></p>GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Zwischenbericht Q1/2015: Weiterhin gute Profitabilität im ersten Quartal; UPM gut positioniert für Ertragswachstum2015-04-28T10:00:00Z​UPM-Kymmene Corporation&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;Zwischenbericht&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160; &#160;28. April 2015, 9&#58;30 Uhr EET <div>&#160;</div> <div>&#160;</div> <div><strong>Q1 2015 im Vergleich zu Q1 2014 </strong></div> <div><strong></strong>&#160;</div> <div>• Ergebnis je Aktie ohne Sondereffekte&#58; 0,29 Euro (0,27 Euro), ausgewiesen 0,29 Euro (0,36 Euro) <br>• Betriebsergebnis ohne Sondereffekte&#58; 204 Mio. Euro bzw. 8,2 % der Umsatzerlöse (196 Mio. Euro bzw. 7,9 % der Umsatzerlöse)<br>• Profitabilität gestützt durch die Maßnahmen zur Profitabilitätsverbesserung und günstige Wechselkurse<br>• Die Bioraffinerie UPM Lappeenranta in Finnland hat mit der kommerziellen Produktion von hochwertigem erneuerbaren Dieselkraftstoff begonnen <br>• UPM investiert in das äußerst attraktive Sperrholzgeschäft und baut das Werk Otepää in Estland weiter aus</div> <table class="gnw_table ms-rteFontSize-2" cellspacing="0" cellpadding="3"><tbody><tr><td width="325" align="left" class="gnw_uline ms-rteFontSize-2"><strong><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Wesentliche Kennzahlen</span></span></strong></td> <td width="67" align="center" class="gnw_uline ms-rteFontSize-2"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Q1/2015</span> </span></td> <td width="67" align="center" class="gnw_uline ms-rteFontSize-2"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Q1/2014</span> </span></td> <td width="67" align="center" class="gnw_uline ms-rteFontSize-2"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Q4/2014</span> </span></td> <td width="73" align="center" class="gnw_uline ms-rteFontSize-2"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Q1-Q4/2014</span> </span></td></tr> <tr><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Umsatzerlöse, Mio. EUR</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.486</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.481</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.531</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">9.868</span> </span></td></tr> <tr class="odd ms-rteFontSize-2"><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">EBITDA, Mio. EUR</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">325</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">323</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">334</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">1.306</span> </span></td></tr> <tr><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">&#160;&#160; % der Umsatzerlöse</span></span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">13,1</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">13,0</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">13,2</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">13,2</span> </span></td></tr> <tr class="odd ms-rteFontSize-2"><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Betriebsergebnis (Verlust), Mio. EUR</span></span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">203</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">191</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">71</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">674</span> </span></td></tr> <tr><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">&#160;&#160; ohne Sondereffekte, Mio. EUR</span></span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">204</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">196</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">230</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">847</span> </span></td></tr> <tr class="odd ms-rteFontSize-2"><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">&#160;&#160; % der Umsatzerlöse</span></span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">8,2</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">7,9</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">9,1</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">8,6</span> </span></td></tr> <tr><td width="325" align="left"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Ergebnis vor Steuern (Verlust), Mio. EUR</span></span></td> <td width="67" align="right"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">181</span> </span></td> <td width="67" align="right"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">237</span> </span></td> <td width="67" align="right"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">57</span> </span></td> <td width="73" align="right"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">667</span> </span></td></tr> <tr class="odd ms-rteFontSize-2"><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">&#160;&#160; ohne&#160; Sondereffekte, Mio. EUR</span></span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">182</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">176</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">216</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">774</span> </span></td></tr> <tr><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Nettoergebnis (Verlust) <br>im Berichtszeitraum, Mio. EUR</span></span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">155</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">193</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">8</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">512</span> </span></td></tr> <tr class="odd ms-rteFontSize-2"><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Ergebnis je Aktie, EUR</span></span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,29</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,36</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,01</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,96</span> </span></td></tr> <tr><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">&#160;&#160; ohne Sondereffekte, EUR</span></span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,29</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,27</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,32</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">1,17</span> </span></td></tr> <tr class="odd ms-rteFontSize-2"><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Operativer Cashflow je Aktie, EUR</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,20</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,50</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">0,86</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2,33</span> </span></td></tr> <tr><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Eigenkapital je Aktie zum Ende des Berichtszeitraums, EUR</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">14,61</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">14,12</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">14,02</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">14,02</span> </span></td></tr> <tr class="odd ms-rteFontSize-2"><td width="325" align="left" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Verschuldungsgrad zum Ende des Berichtszeitraums, %</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">31</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">37</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">32</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">32</span> </span></td></tr> <tr><td width="325" align="left" class="gnw_uline ms-rteFontSize-2"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">Verzinsliche Nettoverbindlichkeiten zum Ende des Berichtszeitraums, Mio. EUR</span></span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline ms-rteFontSize-2"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.419</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline ms-rteFontSize-2"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.777</span> </span></td> <td width="67" align="right" class="gnw_uline ms-rteFontSize-2"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.401</span> </span></td> <td width="73" align="right" class="gnw_uline ms-rteFontSize-2"><span><span style="font-family&#58;arial, helvetica, sans-serif;">2.401</span> </span></td></tr></tbody></table> <div><br><strong>Jussi Pesonen, President &amp; CEO, zum 1. Quartal 2015&#58;</strong> </div> <div>&#160;</div> <div>„Die Ergebnisse des ersten Quartals haben sich im Jahresvergleich verbessert. Dies ist eine hervorragende Leistung, wenn man die großen Herausforderungen des europäischen Energie- und Papiermarktes berücksichtigt. Die Ergebnisse wurden durch unsere Maßnahmen zur Profitabilitätsverbesserung sowie günstige Wechselkurse gestützt. In den nächsten Quartalen werden das Programm zur Profitabilitätsverbesserung und unsere Wachstumsinitiativen das Ergebnis weiter stärken. </div> <div>&#160;</div> <div>Besonders zufrieden bin ich im ersten Quartal mit der sehr guten Dynamik bei UPM Biorefining und UPM Plywood. In diesen Geschäftsbereichen wurde die starke Leistung durch eine gute Nachfrage unterstützt und beide sind in der Lage ihren Ertrag weiter zu steigern, nämlich durch die laufenden Investitionen in die Zellstofffabrik Kymi bzw. das Sperrholzwerk Otepää.&#160; </div> <div>&#160;</div> <div>Die Bioraffinerie UPM Lappeenranta begann im ersten Quartal mit der Auslieferung von erneuerbarem Dieselkraftstoff an Kunden. Obwohl sich die Produktion noch in der Anlaufphase befindet, geben die bisherigen Erfahrungen bereits deutliche Hinweise darauf, dass die Technologie ausgereift ist und das Geschäftsmodell funktioniert.</div> <div>&#160;</div> <div>UPM Raflatac und UPM Paper Asia verzeichneten ein stabiles Quartal mit guten Ergebnissen. UPM Raflatac profitierte von günstigen Marktbedingungen. Darüber hinaus werden uns die laufenden Investitionen in China und Polen helfen, die steigende Nachfrage 2015 zu bedienen. Die Investition von UPM Paper Asia in Etikettenmaterialien und Spezialpapiere bei UPM Changshu schreitet gut voran und wird bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. </div> <div>&#160;</div> <div>UPM Energy und UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) sahen sich einigen Marktherausforderungen gegenüber. UPM Energy wurde durch niedrigere Preise und geringere Produktionsmengen in den Bereichen Kern- und Wasserkraft beeinträchtigt. <br></div> <div>Wie erwartet, wurden im europäischen Papiergeschäft niedrigere Publikationspapierpreise und eine geringere Nachfrage nach diesen Produkten sowie gestiegene Zellstoffkosten verzeichnet. Im Herbst haben wir bei UPM Paper ENA einen Restrukturierungsprozess begonnen und während des ersten Quartals drei Papiermaschinen in Europa dauerhaft stillgelegt. In Verbindung mit saisonalen Faktoren werden diese Maßnahmen das Ergebnis von UPM Paper ENA im weiteren Verlauf des Jahres positiv beeinflussen. </div> <div>&#160;</div> <div>Insgesamt ist UPM für die kommenden Quartale gut aufgestellt. Das Programm zur Profitabilitätsverbesserung wird bis Ende dieses Jahres noch über 100 Mio. Euro jährliche Kosteneinsparungen bewirken. Wir verfügen über ein Portfolio leistungsstarker Geschäftsbereiche mit einigen hochprofitablen Wachstumsinitiativen, die bis Ende dieses Jahres anlaufen werden. Dies wird das&#160; Ergebnis im kommenden Jahr weiter verbessern. Dank unserer starken Bilanz sind wir in der Lage strategische Möglichkeiten wahrzunehmen“, erklärt Jussi Pesonen.<br><br><strong>Ausblick für 2015</strong></div> <div>&#160;</div> <div>Es wird erwartet, dass sich die 2014 erreichte verbesserte Profitabilität im Jahr 2015 fortsetzt und es gibt Anzeichen für weitere Verbesserungen. Gestützt wird die Profitabilität durch das Programm zur Profitabilitätsverbesserung in Höhe von 150 Mio. Euro sowie durch die ersten positiven Auswirkungen unserer Wachstumsinitiativen. Beeinträchtigt wird sie jedoch von niedrigeren Publikationspapierpreisen und niedrigeren Strompreisen zu Beginn des Jahres. Positiv auf unser Ergebnis wirken sich der derzeit geschwächte Euro und der niedrigere Ölpreis aus.<br><br><br><strong>Conference Call und Pressekonferenz </strong><br><br>Jussi Pesonen, UPM President &amp; CEO, stellt die Ergebnisse in einem Conference Call und in einem Webcast für Analysten und Investoren vor. Diese finden am 28. April 2015 um 13&#58;15 Uhr finnischer Zeit (12&#58;15 Uhr MEZ) in englischer Sprache statt. <br><br>Später am Nachmittag stellt Jussi Pesonen die Ergebnisse auf Finnisch bei einer Pressekonferenz in der UPM Konzernzentrale (Biofore-Haus) in Helsinki, Alvar Aallon katu 1, um 14&#58;30 Uhr finnischer Zeit (13&#58;30 Uhr MEZ) vor. <br><br><br><strong>Details zum Conference Call&#58; </strong><br><br>Sie können am Conference Call teilnehmen, indem Sie eine Nummer aus der unten stehenden Liste wählen oder den Webcast online auf <a href="/">www.upm.com</a>&#160;verfolgen. <br><br>Lediglich Teilnehmer, die während des Conference Calls Fragen stellen möchten, müssen sich einwählen. Alle Teilnehmer können die Webcast-Präsentation online verfolgen. Wir empfehlen den Teilnehmern, sich 5 bis 10 Minuten vorher einzuwählen, um einen pünktlichen Konferenzstart zu gewährleisten.<br><br>Der Webcast kann auf www.upm.com 12 Monate lang angesehen werden.<br><br><strong>Abruftitel der Telefonkonferenz&#58; UPM Q1 2015 Interim Report</strong></div> <div><br><strong>Telefonnummern mit Direkteinwahl&#58;</strong></div> <div>FI&#58; +358 9817 10495<br>UK&#58; +44 2031 940552<br>NO +47 235 002 11<br>SE&#58; +46 8566 42702<br>US&#58; +18 55716 1597<br><br><strong>Internationale Telefonnummer mit Einwahl mit PIN&#58; 118818# </strong></div> <div>AU&#58; +61 2840 58533<br>AT&#58; +43 1928 0493<br>CH&#58; +86 400 612 1262<br>DE&#58; +49 2119 7190 076<br>ES&#58; +34 9111 40089<br>HK&#58; +85 2307 73566<br>IN&#58; +91 2261 8751 56<br>IT&#58; +39 0236 0138 09<br>JP&#58; +81 3445 56491<br>NL&#58; +31 2070 95111<br>BE&#58; +32 2402 9661<br>DK&#58; +45 3544 5574<br>FR&#58; +33 1707 50706<br><br>***<br><br>Es ist zu beachten, dass bestimmte in diesem Dokument enthaltene Aussagen, die keine historischen Fakten sind, Einschätzungen zukünftiger Entwicklungen sind. Dazu zählen insbesondere Aussagen hinsichtlich des erwarteten Wachstums und der erwarteten Entwicklung von Märkten, Wachstums- und Rentabilitätserwartungen sowie Aussagen, in denen die Wörter „glauben“, „erwarten“, „damit rechnen“, „dürften“ oder ähnliche Ausdrücke vorkommen. Da diese Aussagen auf derzeitigen Planungen, Schätzungen und Prognosen beruhen, enthalten sie Risiken und Unsicherheiten, so dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen Einschätzungen zur zukünftigen Entwicklung geäußerten Erwartungen abweichen können. Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, sind unter anderem&#58; (1) betriebliche Faktoren, wie z. B. dauerhafter Erfolg der Fertigungsaktivitäten und dadurch bedingter Effektivitätsvorteil, einschließlich der Verfügbarkeit von und Kosten für Produktionsgüter(n), der fortgesetzte Erfolg der Produktentwicklung, Akzeptanz neuer Produkte und Dienstleistungen durch bestimmte Kunden des Konzerns, Erfolg derzeitiger und künftiger Kooperationsvereinbarungen, Änderungen der Geschäftsstrategie und der Entwicklungspläne bzw. -ziele, Veränderungen des von Patenten und anderen Rechten zum Schutz geistigen Eigentums des Konzerns gewährten Schutzes und der Verfügbarkeit von Kapital zu annehmbaren Bedingungen; (2) Branchenbedingungen, wie z. B. die Intensität der Produktnachfrage und des Wettbewerbs, derzeitige und künftige Preise für die Produkte des Konzerns auf den Weltmärkten und Preisdruck, die finanzielle Lage der Kunden und Konkurrenten des Unternehmens, die mögliche Einführung neuer Konkurrenzprodukte und -technologien durch Mitbewerber; und (3) allgemeine wirtschaftliche Einflüsse, wie beispielsweise das Wirtschaftswachstum in den für den Konzern wichtigsten Märkten oder Währungs- und Zinsschwankungen. Weitere Einzelheiten zu den Risikofaktoren finden Sie auf den Seiten 76-77 des Geschäftsberichts 2014 des Unternehmens.<br><br><br>UPM-Kymmene Corporation <br>Pirkko Harrela <br>Executive Vice President, Stakeholder Relations<br><br>UPM, Media Relations<br>9&#58;00 Uhr – 16&#58;00 Uhr EET <br>Tel. +358 40 588 3284 <br><a href="mailto&#58;media@upm.com">media@upm.com</a></div> <div><a href="http&#58;//www.twitter.com/UPM_News">www.twitter.com/UPM_News</a><br><a href="http&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">www.facebook.com/UPMGlobal</a><br><a href="http&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">www.linkedin.com/company/upm-kymmene</a><br><br><br>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper Europe &amp; North America und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 20.000 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="http&#58;//www.upm.de/">www.upm.de</a>&#160; </div> <div><br>***<br>Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglichen in englischer Sprache abgefassten Mitteilung.</div> <div>&#160;</div>GP0|#0974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466;L0|#00974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466|Stock exchange release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx

​​

'